· 

Kochen, bis der Arzt kommt? - Oliver Speh - Inhaber, haystax Executive Recruitment Mülheim

chefs - 2022-03 - Seite 12-13: Herr Speh, welche Berufschancen haben nach Ihrer Erfahrung Führungskräfte der Altersgruppe 50plus? Speh: Aus meiner Sicht werden in letzter Zeit Ältere im Führungskräftebereich sogar bevorzugt eingestellt. Sie sind begehrter denn je, da sie während ihrer Karriere sowohl beruflich als auch privat schon mehrere Krisen erlebt und gemeistert haben. Hinzu kommt sicher auch, dass die körperliche und geistige Fitness eines 50plus-Managers auf Grund von gesünderer Ernährung und sportlichen Aktivitäten eine andere ist als vor 20 oder 30 Jahren. In schwierigen Zeiten wie diesen sind Führungskräfte mit Charisma gefragt, die Teams mit ihrer Erfahrung und Ruhe durch eine Krise steuern. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschen sich keine ausschließlich karriereorientierten Hektiker, die glauben, sie könnten von heut' auf morgen die Welt verändern, sondern Vorgesetzte, die ihnen Halt, Sicherheit und Orientierung geben. ... Chefs!: Wäre für Berufstätige im Alter also mehr Flexibilität gefragt? Speh: Wer mit 50plus erfolgreich als Führungskraft arbeitet, sucht nicht den nächsten Kick, sondern eher ein stimmiges und attraktives Umfeld. Darüber hinaus ist es doch völlig menschlich, wenn sich im Alter die Lebensmodelle verändert und angepasst haben: Das Eigenheim ist meistens noch nicht ganz abbezahlt, die Kinder gehen noch zur Schule, man hat seine Ärzte, engagiert sich in Vereinen, und die Familie hat sich ein soziales Umfeld aufgebaut. Folge: Für uns als Personalberater ist diese Altersgruppe schwer ansprechbar und zum Teil quasi nicht mehr existent. Sie ist da, aber für uns oft schwer zu finden. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0