· 

Kochen, bis der Arzt kommt? - Björn Reckeweg, Küchenchef, Hotel Vier Jahreszeiten am Seilersee, Iserlohn

chefs - 2022-03 - Seite 11-: Gemäß einer Statistik steht der Kochberuf im Ranking der stressigsten Jobs der Welt an fünfter Stelle. Mich wundert das nicht, denn Köchinnen und Köche arbeiten nicht nur unter härtesten Bedingungen bei Hitze und Stress, auch die Verletzungsgefahr durch Messer, heiße Töpfe und Pfannen sowie Fehler bei der Bedienung von Küchentechnik ist enorm hoch. Ich persönlich kenne nur wenige Kollegen*innen, die bis zu ihrem Rentenalter ihren Beruf ausüben konnten. Man hört im Kollegenkreis auch immer wieder, dass viele mit Mitte 50 erkranken und dann aus unterschiedlichsten Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Aufgrund der Berufsunfähigkeit bleibt ihnen dann oftmals nichts anderes übrig, als Frührente zu beantragen. Da nicht jeder Küchenchef werden kann und daher die Gehälter in unserer Branche bei Normalverdienern nicht die höchsten sind, fallen die Renten entsprechend niedrig aus. Viele sind im Alter dann leider gezwungen, Minijobs anzunehmen, um ihre schmale Rente aufzustocken. … Ich möchte später aber auf keinen Fall den ganzen Tag nur am Schreibtisch sitzen, denn dafür habe ich dieses Handwerk nicht gelernt. Ich brauche den Kontakt zu meinen Gästen und die Kommunikation mit ihnen. Wenn die Gäste sich bei uns Köchen für einen schönen Abend bedanken, dann ist das der Lohn für unser Engagement. Ich könnte mir vorstellen, später in Bereichen wie F&B-Management, Warenbeschaffung oder Organisation und Optimierung von Prozessen tätig zu sein. Ich arbeite glücklicherweise in einem Unternehmen, in dem im Rahmen der persönlichen Karriereplanung solche Themen angesprochen werden können. ... Noch vor zehn Jahren hatten einige Betriebe Bedenken, Köchinnen & Köche jenseits der 50 einzustellen. Durch den eklatanten Fachkräftemangel haben sich die Chancen für Ältere enorm verbessert. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0