· 

Hoffnung auf Erholung im April

foodservice - 2022-03 - Seite 55-: Mit 146 Units ist SSP Deutschland der größte Foodservice-Mieter an den deutschen Bahnhöfen. Catrin Cichon, SSP, über die Pandemie-bedingten Herausforderungen und Zukunftserwartungen > Die unterschiedlichen Corona-bedingten Einschränkungen haben nicht nur die Passagier- und Gästezahl an den Bahnhöfen gedrückt, sie hatten auch einen starken Einfluss auf das Konsumverhalten jener, die noch an den Verkehrsknotenpunkten unterwegs waren. „Die geringe Frequenz an den Bahnhöfen führt natürlich zu einer niedrigeren Nachfrage im Foodservice-Bereich“, sagt Catrin Cichon, Director Business Development & Properties bei SSP. „Generell ist das Konsumverhalten aber auch durch die Maskenpflicht im Innenraum deutlich gehemmt. Die Kunden präferieren Take- away und One-Stop-Shopping.“ Auch nach Öffnung der Sitzflächen sei die Lust der Kunden aufs Hinsetzen und Verweilen gedämpft - zu hoch ist der bürokratische Aufwand für Gäste und Mitarbeiter. Für den Travel-Hub-Spezialisten bedeutet das Arbeiten unter Pandemie- Bedingungen: „Man muss eine unglaublich hohe Flexibilisierung des Geschäfts managen. Jeden Tag neue Regeln, die sich wiederum von Bundesland zu Bundesland unterscheiden, führen zu einem wahnsinnig hohen Administrationsaufwand.“ ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0