· 

5 Gründe für den Umsatzeinbruch

foodservice - 2022-03 - Seite 21-: 2G kann nicht allein dafür verantwortlich gemacht werden, dass die Umsätze im Außer-Haus-Markt Ende 2021 deutlich niedriger waren als prognostiziert. Was Gastronomen jetzt tun sollten > Etwa 56,9 Mrd. Euro haben die Konsumenten im Außer- Haus-Markt den jüngsten Marktdaten der npdgroup Deutschland zufolge 2021 ausgegeben. Dies entspricht minus 31 Prozent im Vergleich zur Vor-Corona- Zeit 2019. Verglichen mit 2020 verzeichnete die Gastro-Branche ein Plus von 6 Prozent. Die Gesamtausgaben der Gäste lagen damit 2 Mrd. Euro unter der ursprünglichen Prognose der npdgroup. „Mit unserem Forecast haben wir dennoch ziemlich recht behalten“, erklärt Jochen Pinsker, Senior Vice President, npdgroup Deutschland. „Denn wir hatten berechnet, dass ein Monat Rollercoaster-Szenario zu Verlusten von rund 1,5 Milliarden Euro führen wird.“ Bei Erstellung der Daten sei noch nicht abzusehen gewesen, dass Deutschland rundeineinhalb Monate wieder Lockdown-ähnliche Restriktionen erleben würde. Das Szenario für den Dezember habe sich von „Under Control“ zu „Rollercoaster“ gedreht (s. Ausgabe 12/21). ... Ein weiteres Ergebnis der Studie besagt, dass die Gäste die Gastronomie wieder häufiger als riskanten Ort sehen(5),umsichmitCovid-19zuinfizieren. „Sie schätzten das Risiko während der Befragung Mitte Dezember wieder etwas höher ein als noch im Sommer 2021.“ Im Juli hatte die Mehrzahl der Befragten dieser Aussage nicht zugestimmt. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0