· 

Corona-Politik: Europa macht sich locker

AHGZ - 2022-07/08 - Seite 2-: Zahlreiche Länder läuten die Abschaffung der restriktiven Corona-Maßnahmen ein und beschreiten den Weg in Richtung Normalität. … > Spanien tut es, Großbritannien, Schweden, Norwegen und Dänemark haben es bereits getan, und auch Finnland zieht nach. Überall in Europa verabschieden sich immer mehr Länder von strengen Corona-Maßnahmen - trotz teilweise noch hoher Inzidenzen. Den Startschuss markierte England. Seit dem 27. Januar sind nahezu alle Corona- Maßnahmen weggefallen. Das Land hat sich von Maskenpflicht in Innenräumen, der Homeoffice-Empfehlung oder Sperrstunden in der Gastronomie verabschiedet. … Trotz hoher Fallzahlen hebt Dänemark Regeln auf > Seit dem 11. Februar entfällt zudem für vollständig Geimpfte die Testpflicht bei Einreise. Für alle anderen gilt bei Einreise: Zuvor muss ein Coronatest absolviert werden, nach der Einreise ist ein PCR-Test spätestens am zweiten Tag notwendig. Die Quarantäne entfällt, sofern der Test negativ ist. Für England ist es bereits der zweite „Freedom Day“. Schon im Juli vergangenen Jahres hatte Englands Premierminister Boris Johnson sämtliche Corona- Maßnahmen aufgehoben. Mit der aufkommenden Omikron-Welle wurden wieder einige Maßnahmen eingeführt. Als Begründung für die Lockerungen nannte die Regierung die erfolgreiche Impfkampagne - den Booster haben inzwischen 55,3 Prozent der Bevölkerung erhalten (Stand: 12. Februar). … Sehr gute Datenbank und hohe Impfquote > Die Entscheidung, trotz steigender Fallzahlen die Maßnahmen aufzuheben, sorgte für Aufsehen. Doch Politikwissenschaftler und Regierungsberater Michael Bang Petersen erläuterte dem ARD-faktenfinder: „Wir haben eine sehr gute Gesundheitsdatenbank und wir sehen, dass das Zusammentreffen von Omikron und einer weitgehend geimpften Bevölkerung die Lage einfach verändert hat. Wir haben hohe Fallzahlen, ja, aber wir haben einfach keine hohe Krankheitslast mehr.“ ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0