· 

Kleine Warenkunde: Hülsenfrüchte

chefs - 2022-01/02 - Seite 17-: Linsen, Kichererbsen, Bohnen: Hülsenfrüchte sättigen nicht nur gut, sondern sind wegen ihres hohen Eiweißgehalts auch eine wichtige Proteinquelle. Die Rheinische Ackerbohne etwa macht Brot proteinhaltiger und saftiger. Kichererbsen sind Grundlage für Dips und Brotaufstriche. Chips aus roten, gelben oder schwarzen Linsen bereichern die Gerichte kreativer Köche. Hülsenfrüchte sind aber auch eine wichtige Basis für Pflanzendrinks oder Fleischersatz- Produkte geworden. Seit den 1980er Jahren wird auf der Schwäbischen Alb wieder die fast ausgestorbene Alb-Linse angebaut. Ebenso hat die heimische Ackerbohne in den letzten Jahren viel an Anbauland gewonnen. Alte Sorten wie blaue Süßlupinen oder auch Luzerne sind zu wichtigen landwirtschaftlichen Kulturpflanzen geworden und gewinnen wirtschaftlich zunehmend an Bedeutung. Hülsenfrüchte enthalten sehr viele Nährstoffe. Der Mensch kann diese nur in verarbeitetem Zustand nutzen, denn im Rohzustand enthalten sie einige unerwünschte Stoffe (etwa Saponine und Phytinsäure), die den Stoffwechsel stören. Beim Auskeimen, mehrstündigen Einweichen oder Kochen gehen solche Stoffe ins Wasser über. ...ff

>>> Branchen: Food > Gemüse / Salate / Obst > Gemüse / Hülsenfrüchte

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0