· 

Berufskleidung: Upcycling ist derzeit noch teurer, als neue Ware zu produzieren / Harald Notz-Lajtkep, Division Manager bei Hohenstein

chefs - 2022-01/02 - Seite 45-: Harald Notz-Lajtkep, Division Manager bei Hohenstein, über nachhaltige Textilien, Garne aus Plastikmüll in Stoffen, die Crux beim Upcycling und warum Leinen und Hanf eigentlich ideal für Kochjacken wären > chefs!: Kochkleidung aus Stoffen, für die Plastikmüll verwertet wird - das klingt ziemlich smart. Doch wie nachhaltig ist das wirklich? Notz-Lajtkep: Wenn aus Abfall ein neuer Rohstoff wird, ist das grundsätzlich positiv. Solange in der Plastikflasche, die geschreddert und zu Garn verarbeitet wird, Trinkwasser war, ist alles gut. Doch was ist, wenn sie zuvor Chemikalien enthielt? Wir müssen sicher gehen, dass alle enthaltenen Stoffe clean sind. Es bedarf einer Hautverträglichkeitsprüfung, zum Beispiel nach STANDARD 100 by OEKO-TEX®, für den unter anderem auf 100 Schadstoffe kontrolliert wird. Mehr Sicherheit bietet die Biokompartibilitäts-Prüfung, wie sie für medizinische Produkte wie z.B. FFP2- und OP-Masken per Gesetz vorgeschrieben ist. chefs!: Das klingt nach viel Aufwand und hohen Kosten. Notz-Lajtkep: Abfall mittels Upcycling in neuwertige Produkte zu verwandeln, ist zurzeit noch teurer, als Ware neu zu produzieren. Auch weiß man oft nicht, wie sauber die Grundstoffe sind. Bedenkliche Stoffe gilt es zwingend aus dem Prozess herauszuhalten. Um das in naher Zukunft zu gewährleisten, sind gerade verschiedene Gremien in Deutschland und Europa dabei, rechtsverbindliche Parameter für diese Grundstoffe zu definieren und festzulegen. In diesem Sinne wäre es wünschenswert, dass jedem Kunststoff überall auf der Welt schon bei der Herstellung eine eindeutige Markierung mitgegeben wird. Dann könnte man im späteren Re- bzw. Upcycling-Prozess die Stoffe genau identifizieren und ggf. auch herausfiltern. chefs!: Warum kann man nicht einfach aus alter Kleidung neue machen? Notz-Lajtkep: Das Re- bzw. Upcycling funktioniert nur mit sortenreinen Textilien oder wenn die chemische Zusammensetzung der Stoffe einer Wiederverwertung nicht im Wege steht. …ff

>>> Branchen: Ausstattung > Textilien und Zubehör > Berufskleidung / Berufsbekleidung

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0