· 

Rechtstipp - Creative-Commons-Lizenzen: Sechs Must-Know-Codes

Top hotel - 2022-01/02 - Seite 30-31: Wie in allen Bereichen moderner Dienstleistung ist auch in der Hotelbranche eine überzeugende Außendarstellung der Schlüssel zum Erfolg. Wird mit Bildern Dritter geworben, sieht sich das Unternehmen allerdings schnell mit Fragen des Urheberrechts konfrontiert. Grundkenntnisse im Bereich „Creative Commons“ können dabei einiges erleichtern. > Für Neulinge auf dem Gebiet des Urheberrechts handelt es sich bei „Creative Commons“ (Englisch für „schöpferisches Gemeingut“) keineswegs um einen alltäglichen Begriff. Um Licht ins Dunkel zu bringen, muss man sich zunächst einmal klarmachen, wozu das Urheberrecht dient: Ganz grundsätzlich regelt es, wie und in welchem Umfang die Werke eines Urhebers geschützt werden. Solche Werke können aus den verschiedensten Bereichen stammen. Beispielhaft seien hier Fotografien, Musik oder Filmwerke genannt. Die Urheberrechte an diesen Werken stehen zunächst dem Urheber, also dem Schöpfer des Werkes selbst zu. Allerdings ist es üblich, dass auch andere Personen das Werk nutzen wollen. Um diesem Bedürfnis gerecht zu werden, kann der Urheber einem Dritten sogenannte Nutzungsrechte einräumen. Komplex und fehleranfällig: Individueller Lizenzvertrag > Aber wie kommt es dazu, dass ein Bedürfnis an der Weitergabe der Nutzungsrechte besteht? Veranschaulichen lässt sich dies anhand eines Beispiels aus der Hotelbranche: Angenommen, ein Ski-Hotel möchte künftige Besucherinnen und Besucher mit der außergewöhnlich schönen Bergkulisse locken, und so ein Bild des örtlichen Bergpanoramas ist online leicht zu finden. Warum also selbst eines machen? Eine berechtigte Überlegung. Um die notwendigen Nutzungsrechte zu erhalten, müssen der Urheber und derjenige, der das Bild nutzen möchte, im Normalfall einen Nutzungsvertrag - auch Lizenzvertrag genannt - schließen. Die Parteien legen darin üblicherweise den Nutzungsumfang und die Vergütung fest. Das Problem ist jedoch, dass das Aufsetzen solcher Verträge komplex ist und die im Internet zugänglichen Musterverträge die individuellen Bedürfnisse des Lizenznehmers nur ungenügend abdecken. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0