· 

VKD-Magazin: Aus dem Präsidium - Erwartungsvoll nach vorne schauen

Küche - 2022-01/02 - Seite 47-: Wir sind mit gemischten Gefühlen in 2022 gestartet. Die Impfkampagne lässt hoffen, dass mit steigender Impfquote die Gastronomie für Köchinnen und Köche sowie Gäste geöffnet bleibt. Leider steht unsere Branche immer wieder als „Problembereich" verstärkt im öffentlichen Negativ-Fokus, der in diesem Maße nicht gerechtfertigt ist. Der Ruf der kompletten Branche ist in Gefahr, ich vermisse sowohl die Wertschätzung und Unterstützung als auch die Gleichbehandlung mit anderen Branchen. Networking und Neuerungen: Wir wissen nicht, was in den kommenden zwölf Monaten auf uns zukommt. Deshalb ist es umso wichtiger, weiterhin mutig und hoffnungsvoll nach vorn zu schauen. Das tun wir auch im Präsidium und arbeiten voller Energie daran, die im Wahlkampf angekündigten Pläne in die Tat umzusetzen. Ein Ziel war es, den engeren Austausch mit unseren Zweigvereinen zu suchen. Hierzu haben wir im Januar die Zweigvereinsvorsitzenden zum Gespräch an einen virtuellen „runden Tisch" geladen. Wir planen dies als fortlaufendes Format. Auch den Austausch mit anderen Fachverbänden, Unternehmen und Kolleg:innen aus der Branche werden wir in den nächsten Monaten noch verstärken. Ich freue mich, gemeinsam neue Ideen und Konzepte zu entwickeln. Ein weiterer Meilenstein für die gesamte Branche wird die Ausbildungsreform sein, die mit dem neuen Ausbildungsjahr in Kraft tritt. Bei der Umstellung wird der Verband mit seinen Expert:innen die Mitglieder bestmöglich unterstützen. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0