· 

Freude am Kochen: Gelebte Inklusion in der Großküche / Hotel Franz Essen

Küche - 2022-01/02 - Seite 84-87: Freude am Kochen ist unabhängig davon, ob jemand eine Beeinträchtigung hat oder nicht. In der Großküche des „Hotel Franz" in Essen bereiten unter der Anleitung von Küchenleiter Ralf Röddecker und Sous-Chef Udo Robert Menschen mit und ohne Schwerbehinderung täglich rund 1.000 Mahlzeiten zu > „Es ist vieles eine Frage der Organisation und der klaren Prozessgestaltung", erklärt Udo Robert, stellvertretender Küchenleiter. Seit 14 Jahren bringt er seine Erfahrung aus Betrieben wie Krankenhaus, Event-Gastronomie und Großküche in die gastronomische Arbeit für das barrierefreie Hotel Franz und das Franz Sales Haus, einer Einrichtung zur Unterstützung von Menschen mit Handicap, ein. Vor zweieinhalb Jahren kam Küchenleiter Ralf Röddecker mit an Bord. Der Küchenmeister und geprüfte Diätkoch kommt aus der Betriebsverpflegung für größere Unternehmen, war auch in der Hotellerie tätig und kennt sich somit bestens aus. ... Die Freude an der Arbeit in einem Küchenbetrieb hängt nicht von einer Behinderung ab, ist Udo Robert überzeugt. Dennoch verlangt die Zusammenarbeit mit den beiden Frauen und sieben Männern, die unterschiedlich beeinträchtigt sind, Geduld und Fingerspitzengefühl. ,,Manchmal müssen wir Abläufe immer wieder neu erklären, weil bei manchen die Merkfähigkeit sehr gering ist." Ralf Röddecker ergänzt: „Unsere Aufgabe als Führungskraft ist es, die Motivation hochzuhalten. Jeder von uns hat eine Tagesform und deshalb ist es mal schwieriger, mal nicht. Jeder hierin der Küche ist eine Arbeitskraft des ersten Arbeitsmarktes, auch wenn einige nicht lesen oder schreiben können." Mitunter sei es eine Herausforderung, Lob und Kritik zu vermitteln. „Doch wir erzielen mit unserem integrativen Team jeden Tag ein gutes Ergebnis und unsere Gäste sind zufrieden. Das ist uns wichtig und das ist es, was zählt." ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0