· 

Lebensmittelverschwendung : 10 Tipps für Zero Waste - Wie Gastgeber in der Küche nachhaltig wirtschaften

AHGZ - 2022-03/04 - Seite 27-: Nachhaltigkeit im Restaurantbetrieb betrifft nicht nur ökologische Produkte oder die Saisonalität der Speisekarte, sondern auch das Thema Lebensmittelverschwendung. Der Großhändler Transgourmet hat Tipps und Ideen … 1. Verwenden Sie alles: Karotten, Sellerie und Kartoffeln - häufig bleiben Blätter und Schalen von Obst und Gemüse übrig. Statt sie wegzuwerfen, können Sie einen Gemüsefond aus ihnen kochen. 2. Kochen Sie à la minute: Nehmen Sie besonders Gerichte auf Ihre Karte, die Sie à la minute vorbereiten können. So umgehen Sie ungenaue Prognosen - und übriggebliebene Lebensmittel. 3. Beschreiben Sie Gerichte so genau wie möglich: Nennen Sie schon auf der Karte Ihre Gerichte und die verwendeten Zutaten möglichst genau, um böse Überraschungen zu vermeiden. Der Gast kann so das Gespräch mit dem Servicepersonal aufnehmen und das Gericht optimal auf sich zuschneiden. 4. Machen Sie Ihre Garnierung zum Highlight: Tomate, Zitrone, Petersilie sind schick, landen als Garnierung jedoch meist im Abfall. Wie wäre es stattdessen mit Hinguckern wie Kartoffelstroh oder Gemüseblättern? 5. Bieten Sie Mix & Match-Speisen an: Die Vorteile eines Buffets mit dem Komfort eines A-la-carte-Gerichtes verbinden: Gäste lieben es, sich Speisen zusammenzustellen. Außerdem reduzieren Sie auf diese Weise das Risiko, dass einzelne Zutaten auf dem Teller liegen bleiben. 6. Verschiedene Portionsgrößen: Was wir vom Kinder oder Seniorenteller kennen, lässt sich auf die gesamte Karte übertragen: Den Eisbecher gibt es mit zwei, drei und vier Kugeln, den Schnitzelteller mit einem oder zwei Schnitzeln. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0