· 

HOX-Panel: Mutig neue Wege gehen

AHGZ - 2022-03/04 - Seite 8-9: Auch nach der Coronakrise wird der akute Fachkräftemangel eine der zentralen Herausforderungen im Gastgewerbe sein. Dessen sind sich unsere Experten aus dem Hox-Panel sicher. Demnach steht für 84,5 % (stimme voll und ganz zu/stimme eher zu) der Befragten fest, dass der Personalmangel bereits vor der Pandemie eine der größten Herausforderungen war und es zukünftig bleiben wird (Grafik oben). Aus Sicht der Experten ist einer der Wege aus der Misere die Gewinnung von qualifizierten Mitarbeitern aus dem Ausland. Insgesamt 80 Prozent der Befragten stimmen der Aussage voll und ganz bzw. eher zu, dass die Integration von Fachkräften aus dem Ausland zukünftig eine wichtigere Rolle spielen wird, um den Personalbedarf der Branche zu decken. Das unterstreichen auch aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Demnach lag der Anteil an ausländischen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Gastgewerbe zum Stichtag 31. März 2021 bereits bei 34,5%, die übrigen 65,5% der Beschäftigten in der Branche sind demnach Deutsche. Zum Vergleich: Der Anteil sozialversicherungspflichtig beschäftigter Ausländer in der Gesamtwirtschaft lag zum Stichtag bei 13,1%. Wandel wagen für attraktivere Jobs > Den Fachkräftemangel zusätzlich befeuert hat bekanntermaßen die Corona-Pandemie, viele Beschäftigte sind in andere Branchen abgewandert. Diese Lücken konnten bislang nur 5,7% unserer Befragten wieder schließen. Und nur 2,4% unserer Branchenexperten sind davon überzeugt, dass sich die akute Personalnot in den nächsten Monaten wieder entspannt. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0