· 

2G Plus in der Praxis: Gastgeber als Corona-Kontrolleure

AHGZ - 2022-03/04 - Seite 2-: Um Gästen den spontanen Zugang zu ihren Betrieben zu ermöglichen, halten immer mehr Unternehmer eigene Testeinrichtungen bereit. > Wie gehen Hoteliers und Gastronomen damit um, dass sie kontrollieren müssen, ob die Gäste den derzeit geforderten Impf- oder Genesenenstatus nachweisen können. Der Eindruck: Trotz nach wie vor bestehender Uneinheitlichkeit (siehe obenstehenden Artikel) immer routinierter. Auch weil ein Großteil der Gäste mitmacht und die Nachweise bereitwillig zückt. Wo 2G plus gilt, haben viele Unternehmer eigene Teststationen eingerichtet, so wie Michael Meyerink vom Hotel Meyerink in Vreden im Münsterland. Er geht in seinem Betrieb sogar über die Vorschrift hinaus und verlangt auch von geboosterten Gästen einen negativen Test. Wer sich bei ihm testen lässt, bekommt sogar einen Müsliriegel geschenkt. Um den Gästen der 44 deutschen Block-House-Restaurants einen möglichst spontanen Besuch zu ermöglichen, bietet die Kette Schnelltests zum Selbstkostenpreis für 3,50 Euro an. Die Tests werden vor Eintritt des Restaurants unter Aufsicht von geschultem Personal durchgeführt und gelten ausschließlich für den jeweiligen Besuch. Michael Pankow von der Berliner Ganymed Brasserie hat ein ähnliches Konzept entwickelt. In einer eigens installierten Teststation direkt vor dem Eingang können sich die Gäste gratis testen. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0