· 

Fitzroy, München: Melbourne meets Munich

24 Stunden Gastlichkeit - 2022-01 - Seite 18-19: Im neuen Casual Fine Dining-Restaurant Fitzroy im Münchner Werksviertel servieren die Gastgeber modern interpretierte australische Küche. > Das Werksviertel-Mitte in München ist besonders bei jungen Menschen beliebt. Das sogenannte Werk4 ist da keine Ausnahme. Im Gegenteil, bereits beim Betreten des Eingangsbereiches wird deutlich, dass Besucher mehr erwarten dürfen: Eine Galerie mit Fotografien und Gemälden von Personen in Alltagssituationen sowie Festival-Plakaten begleitet den Gast in das 86 Meter hohe Hotel der australischen Marke Adina, welches in den Etagen neun bis 24 zu finden ist. Die Aufzüge sind nach individuellen Mottos gestaltet - von Graffiti-Kunst bis hin zur australischen Outback-Landschaft, sodass die Fahrt in den 14. Stock zum Erlebnis wird. Dort wartet das Restaurant Fitzroy und damit ein unvergesslicher Ausblick: die hohen Glas-Fassaden gestatten einen Rundum-Blick auf die Dächer Münchens - das benachbarte Riesenrad inklusive. ... Über den Tellerrand > Jeder, der Lust auf Genuss oder eine Affinität zu Australien verspürt, soll im Fitzroy die Möglichkeit haben, etwas Neues in lockerer, moderner Atmosphäre auszuprobieren. Als Herausforderung beschreibt Restaurant Manager Marvin Dietzsch jedoch den Umstand, dass man Gästen oft erklären müsse, was sich hinter typisch australischem Essen verbirgt - Känguru ist es jedenfalls nicht. Maria Pinzger, PR-Verantwortliche des Fitzroy, besuchte kurz vor der Corona-Pandemie selbst noch den Kontinent und ergänzt: „Die Modern Australian-Cuisine besteht vielmehr aus asiatischen, europäischen und italienischen Einflüssen. … Die Rösterei greift u. a. die Kaffeekultur des roten Kontinents auf und röstet die Bohnen entsprechend. Zur Auswahl stehen etwa der Long Black - ein doppelter Espresso mit heißem Wasser - sowie der Flat White, zubereitet aus Espresso und aufgeschäumter Milch. … Apropos Mitarbeiter: Das Problem Personalnot macht auch vor dem Fitzroy nicht halt: „Es ist extrem schwierig, vernünftige Leute zu finden. Wir überlegen, wen wir noch von früher kennen und fragen dann, ob diejenigen Lust haben hier zu arbeiten. Die meisten kommen durch Connections zu uns. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0