· 

Umbau: Meininger Hotel Innsbruck Zentrum - Die Berge rufen

hotelbau - 2022-01 - Seite 48-51: Das neue Meininger Hotel in Innsbruck ist anders als die übrigen Häuser der Gruppe. Wie man es von der Marke kennt, sind die Zimmer vergleichsweise günstig, auch auf Gruppen ausgelegt und befinden sich in zentraler Lage. Doch mit ihrem kleinsten Hotel beschreitet die Kette neue Wege. > Wer ein Zimmer oder Bett in einem Meininger-Hotel bucht, will dort in den meisten Fällen sein schweres Gepäck abstellen und dann wieder losziehen: um die Stadt zu erkunden, ein Konzert der Lieblingsband zu besuchen oder sich an Einheimischen vorbei durch überfüllte Shoppingmeilen zu drängen. Nach einem aufregenden Tag kommt man dann völlig erledigt ins Zimmer zurück und freut sich auf ein kuscheliges Bett, bevor die fremde Stadt am nächsten Morgen schon mit einem neuen Abenteuer lockt. Die Gäste von Meininger suchen keine erholsame Massage in einem luxuriösen Spa-Bereich oder ein dekadentes Mehrgänge-Menü bei Kerzenlicht im hoteleigenen Sternerestaurant. … All das ist im neuen Meininger Hotel Innsbruck Zentrum, das seit 21. Oktober 2021 geöffnet hat, natürlich auch möglich: Nicht einmal zwei Kilometer vom Hauptbahnhof entfernt erwarten die Besucher 74 Zimmer für jeweils zwei bis sechs Personen. Die Lobby ist eine Mischung aus Rezeption, Lounge, Bar und Frühstücksraum in knallig bunten Farben, wie man es von den weiteren Häusern der Marke gewohnt ist. Zusätzlich können die Gäste in einer Gemeinschaftsküche kochen, nur für eine Gamezone war am neuen Standort kein Platz. Mit einer Bruttogrundflache von 3.000 m² ist in Innsbruck das kleinste Hotel im Portfolio der Gruppe. … Durch die Lobby fliegen Lampenschirme, die aussehen wie bunte Gleitschirme, an deren Leinen Glühbirnen statt Piloten hängen. Die Wände im Erdgeschoss zieren Skier, Snowboards und Mountainbikes, während bunt lackierte Laufräder an die olympischen Ringe erinnern. Eine pfeilförmige Beschilderung leitet die Gäste durch das Haus, wie Wegweiser Wanderer durchs Gebirge. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0