· 

Moma 1890 München: Unterschwelliger Luxus

hotelbau - 2022-01 - Seite 14-15: Eine Dekade lang haben die Inhaber an einem neuen Designund Servicekonzept gefeilt. Seit November letzten Jahres erstrahlt das ehemalige Hotel Stadt Rosenheim am Münchener Ostbahnhof in finalem Glanz und firmiert nun als Boutique Hotel MOMA 1890. > MOMA1890 - was steckt hinter dem Namen? Das Rätsel ist schnell gelöst. MOMA leitet sich von den Vornamen der Inhaber Moritz und Maximilian Seidel ab, die dem familiengeführten Haus im Zuge des Rebrandings auch namentlich eine persönliche Note geben wollten. 1890 ist das Jahr, in dem das Hotel erbaut und vom Urgroßvater der Seidel-Brüder, Franz Xaver Kroisi, eröffnet wurde. … So wurden die schmucke Neo- Renaissance-Fassade restauriert, die Fenster in Absprache mit der Denkmalschutzbehörde mit vollautomatisierten Sonnensegeln ausgestattet. Ein dezentes Facelift bekam das Treppenhaus. Die Tapete von 1962 blieb erhalten - sie verbreitet Retro-Chic. „Diese wirkt auch heute noch modern und dient als Teil unserer Cl", lautet die Erklärung. Umfassend renoviert wurden die Lobby, der Frühstücks- und der Meetingraum, die Flure sowie die 51 Zimmer. Ein Teil davon hatte zuvor kein eigenes Bad. Jetzt warten die individuell gestalteten Einheiten nicht nur mit schönen Bädern, sondern auch mit original Designermöbeln und -leuchten von renommierten Marken wie Vitra, Eames, Thonet und Occhio auf. Unterteilt sind die Zimmer in die Kategorien Cosy, Urban, Grand, Quiet und Junior Suite. Den Schlusspunkt der sukzessiven Neuerungen im Haus markiert die „MOMA Lounge" mit „Honor Bar" - von den Inhabern als „Herz des Hauses" bezeichnet. Sitzgelegenheiten von Le Corbusier, schicke Leuchten, eine hochwertige Soundanlage sowie eine Tapete von Designers Guild machen diese Zone zum eleganten und zugleich komfortablen Wohnzimmer für die Gäste. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0