· 

Umsatzchancen: Wachstumstreiber 2022

AHGZ - 2022-01/02 - Seite 22-: Mit der Frage „Welche Geschäftsfelder, Aktivitäten und Angebote werden bei Ihnen im Jahr 2022 die Wachstumstreiber sein?“ haben wir analysiert, wo nach Einschätzung der Entscheider das größte Potenzial liegt. Die Reihenfolge in der Tabelle ergibt sich aus der Bewertung anhand einer Punkte-Skala von 1 (sehr schwacher Wachstumstreiber) bis 5 (sehr starker Wachstumstreiber). Die Top 5 in der Einzelbetrachtung. > 1. Take-Away-Umsatz ist neben Delivery der entscheidende Umsatzträger und damit Wachstumsbringer Nr. 1 in Zeiten geschlossener oder in der Gästezahl beschränkter Gasträume. Bei 70 Prozent der Befragten war dies bereits vor der Krise Teil des Geschäftsmodells. 60 Prozent jener, die bis dahin ohne entsprechendes Angebot agierten, bauten diesen Vertriebskanal im Zuge der Krise aus. Der Anteil solle im Jahr 2022 um 25 Prozent - teilweise sogar 45 Prozent - zum Gesamtumsatz beisteuern. Der Take-away-Anteil werde auch jenseits von Lockdown-Zeiten deshalb stark wachsen, so die Befragten, weil die Gäste verunsichert sind in puncto Ansteckungsrisiko und Coronaregeln - und darum die klare Entscheidung für Genuss im privaten Umfeld mit Familie und Freunden fällen. … 2. Serviceschulungen bleiben auch in der Erwartung für 2022 ein gleichbleibend starker Wachstumstreiber. Gerade in Krisenzeiten mit Kontaktbeschränkungen und reduzierten Außer-Haus-Events wird das Zwischenmenschliche zum begehrlichen Gut. … 3. Mitarbeitergewinnung ist ähnlich zu beurteilen wie das Schulungsthema. Das Geschäft - und damit nicht zuletzt der Umsatz - steht und fällt mit den Mitarbeitern. Und die sind mehr gesucht denn je im Zuge der Pandemie. Durch Kurzarbeit und Lockdowns haben zudem viele Mitarbeiter die Gastro-Branche verlassen und sich umorientiert, haben umgeschult und besser bezahlte Jobs gefunden. In den Antworten der Befragten zeigt. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0