· 

Umfrage: Edelstahlfraktion blickt mutig nach vorn - Marten van der Mei, proHeq / Klaus Ziegler, Geschäftsführender Gesellschafter, Nordcap

AHGZ - 2022-01/02 - Seite 13-: Bilanz, Ausblick, Hoffnungen, Potenziale - dazu haben wir führende Technik-Zulieferer befragt. 1. Rückblick aufs Jahr 2021: Welches Fazit ziehen Sie? 2. Welche neuen Vertriebskanäle und -methoden sind in den Fokus gerückt? 3. Welche Geräte und Features waren besonders gefragt? 4. Blick auf 2022: Was erwarten Sie sich als Zulieferer? … Marten van der Mei, Vice President, GBU Hotel and Professional Coffee Machines DACH; Managing Director, proHeq > 1. Das Jahr 2021 lief definitiv anders als erwartet und für die Hotellerie- und Gastronomiebranche kann man wohl behaupten: „Die Luft wird dünn.“ Aufgrund des Lockdowns im Einzelhandel und in der Gastronomie ging unser Umsatz auf breiter Front zurück. Rückblickend sind wir aber weit besser durch die Pandemie gekommen als befürchtet und konnten gegenüber 2020 wachsen. … 2. Zum einen wird es künftig immer wichtiger, wie wir unsere Informationen mit unseren Kunden und Partnern teilen. Hier schöpfen wir die digitalen Möglichkeiten noch besser aus. Zum anderen werden Themen wie Finanzierung oder schrumpfende Bedarfe hinsichtlich der Leistungsfähigkeit der Maschinen und der Services immer wichtiger. … 3. Die WMF 1100S und aber auch die neu eingeführte WMF 1300S erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit. Bei leistungsstärkeren Maschinen rücken insbesondere Features wie Autoclean in den Vordergrund. Dies spart den Nutzern ein lästiges und aufwendiges Reinigen der Maschine. In der momentanen Knappheit an qualifiziertem Personal kann das ein entscheidender Vorteil sein. 4. Vor dem Hintergrund der dynamischen Situation in Bezug auf Corona gehen wir von einem herausfordernden ersten Quartal 2022 aus. So könnte auch die Zahl an Insolvenzen in unserer Branche steigen - das Thema wird uns weiter fordern. … u.a. … Klaus Ziegler, Geschäftsführender Gesellschafter, Nordcap > 1. Das Jahr 2021 sehr erfolgreich und unser Umsatz ist fast wieder auf dem Niveau von 2019. 2. Wir verzeichnen eine starke Nachfrage nach neuen Konzepten. In der Kommunikation setzten wir verstärkt auf unsere Social-Media-Kanäle. 3. Aufgrund des zunehmenden Fachkräftemangels in der Gastronomie und Hotellerie steigt die Nachfrage nach Geräten, die die Arbeitsprozesse erleichtern und entzerren, wie zum Beispiel Cook & Chill- und Regenerationsverfahren. 4. Wir sehen hier einen großen Nachholbedarf innerhalb der Branche bei der Umstellung auf optimierte Arbeitsprozesse. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0