· 

Tarife Rheinland-Pfalz: Ecklohn steigt um 36 Prozent

AHGZ - 2022-01/02 - Seite 3-: Die Gewerkschaft NGG und der Dehoga haben den neuen Entgelt- und Manteltarifvertrag vor Weihnachten in Bad Kreuznach unterzeichnet. Darin ist vorgesehen, dass es im Gastgewerbe in Rheinland-Pfalz von April 2022 an kräftige Lohnsteigerungen und deutliche Verbesserungen der Rahmenbedingungen für die Beschäftigten geben wird. So soll der Ecklohn um rund 36 Prozent von derzeit 11 Euro auf 15 Euro steigen. Ein weiterer Anstieg auf 16 Euro ist im April 2024 vorgesehen. Mit Jahresarbeitszeitkonten sollen im saisonal schwankenden Geschäft möglichst viele Dauerarbeitsplätze eingerichtet werden. Die Einstiegsgehälter sollen künftig stets mindestens 5 Prozent über dem Mindestlohn liegen. Die Vergütung der Azubis im ersten Lehrjahr wird von derzeit 625 Euro auf 1000 Euro im Monat angehoben, im dritten Lehrjahr sind es dann 1200 Euro. Gleichzeitig wird eine Übernahmegarantie festgeschrieben. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0