· 

Menschen im Hotel: Mit geradem Rücken - Thomas Puchan, Geschäftsführer des Hofguts Himmelreich in Kirchzarten im Südschwarzwald

AHGZ - 2022-01/02 - Seite 30-: Es war kein einfacher Start, als Thomas Puchan (60) Anfang des Jahres eine neue Herausforderung im Südschwarzwald annahm: die Geschäftsführung der Hofgut Himmelreich gGmbH in Kirchzarten. Die Pandemie lähmte zunächst Aufbaukräfte, „aber wir nutzten die Zeit zur Vorbereitung eines neuen Konzepts“, sagt Puchan. Jetzt beugt er sich über Baupläne für ein 12-Millionen- Euro-Projekt. Die Hofgut Himmelreich gGmbH ist ein vielseitiges Unternehmen, getragen von Gesellschaftern mit diakonischem Hintergrund. … Lehrjahre in Bad Mergentheim > Das begann schon in jungen Jahren. Noch während der Suche nach dem richtigen Beruf jobbte er - unter anderem in Berlin, in Restaurants und Discos - servierte Gerichte und Drinks und fand viel Gefallen daran. Doch erst mit 21 Jahren trat er eine Lehre an. Bei Vater und Sohn Otto Geisel im Hotel Victoria in Bad Mergentheim lernte er gleich, sich auf Sterne-Niveau zu bewegen und nahm ein paar Grundsätze mit, die seine Karriere prägen sollten. Zum einen, die Bedeutung und den Einsatz von hochwertigen regionalen Produkten. „Vom Flusskrebs aus dem Bach bis zum Kalb vom Nachbarhof“, erinnert sich Puchan heute. Ein zweiter Merksatz war und ist sein schon fast missionarisches Bekenntnis zur Qualität und seine Überzeugung, dass diese Qualität auch ihren Preis haben darf. Das alles vertritt Thomas Puchan mit gesundem Selbstbewusstsein: „Mit geradem Rücken“, wie er Mitarbeitern vorlebt. Dem Lehrabschluss folgten eine Menge Stationen: Die Sonnenalp in Ofterschwang, das Hotel Rebstock in Würzburg, bereits als Chef de Rang, um dann in zwei Jahren auf der Hotelfachschule in Regensburg zusätzlich zum Refa noch den Hotelbetriebswirt zu erwerben. … Bio-Zertifizierung und Inklusion > Diesen Weg hat er, angekommen im Hofgut Himmelreich, nicht verlassen. Im Gegenteil. Das Restaurant wurde im Oktober 2021 bio-zertifiziert. Die angeschlossene Akademie vermittelt jungen, geistig behinderten Menschen in elf Monaten Teilqualifikationen für Berufe in Küche, Service und Housekeeping. Ihre individuellen Stärken werden dabei gezielt gefördert. In absehbarer Zeit will sich die Akademie für weitere Berufsbilder und Qualifizierungen öffnen. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0