· 

Kooperation statt Konfrontation: Gastbeitrag

foodservice - 2022-01/02 - Seite 18-19: Steigende Preise, schwierige Verfügbarkeit: Zwei Experten erläutern die Top-3- Maßnahmen zur Vermeidung von Lieferengpässen in der Foodservice-Branche. > Nach den Corona-Restriktionen der vergangen zwei Jahre, die insbesondere die Foodservice-Branche und deren Kunden im Horeca-Segment stark getroffen haben, erlebt der Bereich aktuell weitere Bewährungsproben: Die Preisentwicklung bei vielen Rohstoffmärkten kennt aktuell nur eine Richtung: steil nach oben! Beispiele sind wichtige Warengruppen wie Getreide, Molkereiprodukte oder auch Fette. Die Warenkosten im Non-Food-Bereich sind ebenso betroffen. Die Gründe für den Trend sind vielfältig: Lieferengpässe aufgrund von Rohstoffknappheit, zusätzliche Engpässe bei Logistikkapazitäten und Spekulation durch Marktteilnehmer. … Neben den bereits aufgezählten Warengruppen ist auch bei den Produkten der „Tellermitte“, Fleisch und Fisch, eine angespannte Lage zu beobachten: Rindfleisch ist knapp und teuer, bei Schwein und Geflügel führt die Markttransformation durch veränderte Vorgaben bei den Haltungsformen zu Engpässen und Preissteigerungen. Bei Fisch ist ein ähnliches Bild sichtbar. … Zur Absicherung der Lieferfähigkeit und Rentabilität ist es für Unternehmen in der Foodservice-Branche in diesem Umfeld insofern entscheidend, Strategien zu entwickeln, um Engpässe in der Supply Chain frühzeitig zu erkennen und idealerweise zu vermeiden. … 1. Führen Sie regelmäßig interdisziplinäre Planungsmeetings durch Auch außerhalb von Krisenzeiten stellt im Foodservice ein regelmäßiger Austausch zwischen den operativen Abteilungen Vertrieb, Einkauf, Logistik und Supply Chain Management einen wesentlichen Faktor für den Unternehmenserfolg dar. Am besten gelingt die Vernetzung im Rahmen regelmäßiger Planungsmeetings, die durch die einzelnen Abteilungen intensiv vorbereitet werden: Der Einkauf analysiert in Vorbereitung auf das Meeting die Warenverfügbarkeit und die Einkaufspreisentwicklung. … 2. Führen Sie Risikoanalysen zur Absicherung der Warenversorgung durch Zur proaktiven Vermeidung von Engpässen ist die regelmäßige Überprüfung des Lieferantenportfolios auf Chancen und Risiken bei der Warenversorgung notwendig. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0