· 

Beschäftigtenzahlen: 23,4 Prozent sind weg

foodservice - 2022-01/02 - Seite 12-: Laut einer Auswertung des Statistischen Bundesamts (Destatis) arbeiteten in den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres 23,4 Prozent weniger Menschen in der Gastro-Branche als im gleichen Zeitraum des Vorkrisenjahres 2019. Tiefpunkt war im Februar 2021. Besonders hart hat es die Beschäftigten von Bars und Kneipen getroffen: Hier musste seit 2019 fast die Hälfte (44,7 Prozent) der Belegschaft gehen. Bei Betrieben mit Essensangebot lief es bei einem Rückgang um 22,5 Prozent etwas besser. Am sichersten waren die Jobs bei Caterern, die nur 17,1 Prozent weniger Leute hatten als vor der Krise. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0