· 

Rechtstipp: Was gilt es bei Mitarbeiter-Bildern zu beachten?

Top hotel - 2021-12 - Seite 44-45: Es gibt Situationen, da möchte man sich als Unternehmen zeigen - am besten auch mit Bildern von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Jedoch bestehen rechtliche Grenzen für Fotos, auf denen Mitglieder der Belegschaft abgebildet sind. Welche das sind, erklärt Rechtsanwalt Jonas Kahl. > Vor allem wenn es um Schnappschüsse bei Betriebsfeierlichkeiten geht, fehlt oft das Bewusstsein dafür, dass auch in diesem lockeren Umfeld Persönlichkeitsrechte und insbesondere auch Datenschutzrechte zu beachten sind. Einwilligung, ja - aber welche? Grundlegend gilt: Möchten Unternehmen ihr Personal fotografieren, brauchen sie die Einwilligung der abgebildeten Personen. Welche Aspekte diese Einwilligung aufgreifen muss, hängt davon ab, in welche Rechte die Fotografien eingreifen. Betroffen sind in diesen Fällen insbesondere die Persönlichkeits- und Datenschutzrechte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese Unterscheidung zwischen Persönlichkeits- und Datenschutzrechten muss auch in den Einwilligungserklärungen zum Ausdruck kommen. Denn nur dann sind Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ausreichend abgesichert. Knackpunkt Persönlichkeitsrecht > Dass die auf einem Foto abgebildete Person aus persönlichkeitsrechtlichen Erwägungen heraus in die „Ablichtung“ einwilligen muss, hat folgenden Hintergrund: Aus den Grundrechten ergibt sich der Gedanke, dass jede Person das Recht haben muss, selbst über Erstellung und Veröffentlichung von Fotografien der eigenen Person entscheiden zu können. Die persönlichkeitsrechtliche Einwilligung soll genau das gewährleisten. Nämlich die aktive Mitwirkung der jeweiligen Person an der Entscheidung über dieses Recht. … sich auf die Person des Einwilligenden beziehen. Dazu gehören: · die genaue Bezeichnung der Nutzungsrechte; · die Nennung des Umfangs der Nutzung; · die Hervorhebung des Nutzungszwecks samt der zugelassenen Medien sowie · die Erörterung der Option von Übertragungsrechten an Dritte. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0