· 

Zukunft Hotel > Revenue-Management der Zukunft: Opportunitäten nutzen und Kosten sparen / Rainer Willa und Florian Augustin, HotelPartner Management AG

Cost & Logis - 2021-10 - Seite 18-19: Die Autoren Rainer Willa (auf dem Foto rechts) und Florian Augustin sind CEO sowie CCO und Managing Director Austria der HotelPartner Management AG > Enormer Kostendruck hält die Hotellerie schon lange in Atem. Hinzu kommt die Inflation. Schon vor der Pandemie war zu erkennen, dass operative Kosten und solche für Personal wachsen. Nur mit höherem Umsatz und verringerten Kosten, etwa für Einkauf und Energie, kann sich ein Hotel in der Zukunft erfolgreich positionieren. Wir sehen eine klare Entwicklung hin zu Performance Revenue Management - alle Bereiche eines Hotels müssen unter strategischen Gesichtspunkten betrachtet und stetig optimiert werden. Yield-Management, so wie wir es bisher kennen, wird sich enorm weiterentwickeln. Nur mit dem Einsatz professioneller Experten können Hotels und Hotelketten weiterhin erfolgreich sein. Herausforderung 1: Dem Kostendruck richtig begegnen Hotels müssen sich dringend Gedanken über ihre Opportunitätskosten machen, also über den entgangenen Nutzen einer unterlassenen Handlung. Denn wer kann schon auf eine gute Gelegenheit verzichten, Umsatz zu generieren. ... Herausforderung 4: Richtige Strategie und Lösung für die Zukunft Um auf alle Situationen vorbereitet zu sein, ist es unerlässlich, auf der einen Seite Reserven zu bilden, um ein gewisses finanzielles Polster für Krisensituationen zu haben, und auf der anderen Seite zu investieren, um ein marktfähiges Produkt zu erhalten. Nur so bleiben Servicequalität und die damit verbundenen Bewertungen auf einem positiven Level, denn während einer Krise werden die Karten immer neu gemischt. Der Markt verändert sich rasant, 2022 wird es in Deutschland eine Rekordzahl an neuen Zimmern geben. Hier müssen etablierte Hotels ihre Marktposition mit ausgefeilten Strategien aggressiv verteidigen. Die natürliche Marktverdrängung wird weiter voranschreiten, schlechte Produkte, die schon von der Krise „gekränkelt" haben, werden keine Chance mehr haben. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0