· 

Zukunft Hotel > Die Mehrheit setzt nicht mal Grundlagen um Philipp Ingenillem, Online Birds

Cost & Logis - 2021-10 - Seite 10-11: Philipp Ingenillem ist Mitgesellschafter von Online Birds. Im Interview spricht er über die Ergebnisse des Hotel Digital Score Branchen- Report 2021, den das Unternehmen kürzlich präsentierte > Herr Ingenillem, Sie haben den Hotel Digital Score Branchen-Report 2021 veröffentlicht, der das Online-Marketing der deutschen Privathotellerie untersucht. Welche wesentlichen Erkenntnisse lassen sich aus den Ergebnissen ableiten? Besonders frappierend ist, dass gerade mal rund 30 Prozent der Betriebe über die eigene Website buchbar sind. Das zeigt die große Abhängigkeit der Privathoteliers von den Buchungsportalen. Sie ergeben sich quasi ihrem Schicksal. Ich finde das enorm schade und erkenne riesigen Nachholbedarf. Im Gesamtscore haben die Hotels nicht mal ein Drittel der möglichen Punktzahl erreicht. Ihr Kommentar dazu? Da wir uns darauf konzentriert haben, die Basics im Online-Marketing zu untersuchen, sind die Resultate umso erschütternder. Mit anderen Worten: Die Mehrheit der Privathotels setzt nicht mal die Grundlagen um. Digitales Marketing ist erfolgsentscheidend. Hotels, die in diesem Bereich gut aufgestellt sind, gewinnen nachweislich Marktanteile. Der Anteil direkter Buchung steigt, die Abhängigkeit von Portalen sinkt. ... Wo sollten die Hoteliers zuerst anpacken, um ihre Performance zu verbessern? Wesentlich ist, sich darüber klar zu werden, dass Online- Marketing erfolgsentscheidend ist. Und: Alles sollte trichterförmig auf die eigene Website zulaufen. Wenn die in Schönheit stirbt und nicht verkauft, dann ist alle Mühe vergebens. Die Website muss nutzeroptimiert sein. Es gilt zu analysieren, woher die Gäste kommen, wie die Conversion-Rate ist und welche Zielgruppen künftig angesprochen werden sollen. Auf Basis dieser Infos sollte eine digitale Strategie ausgearbeitet werden. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0