· 

Handhygiene in halböffentlichen Sanitärräume: Kontamination minimieren - Grohe

Superior Hotel - 2021-04 - Seite 51-: Handhygiene ist aktuell mehr denn je von allergrößter Bedeutung für die Kontakte der Menschen untereinander - also auch für das gesundheitliche Wohlbefinden der Gäste in der Gastronomie und Hotellerie. Über die geeigneten Maßnahmen und Konzepte informieren Unternehmen der Sanitärbranche, die sich umfangreich mit der Thematik beschäftigen, sowie auch wissenschaftlich fundierte Studien. > … Händewaschen ohne Berührung sind auch für Waschtischarmaturen-Produzenten wie Grohe oder Hansa die wichtigsten Elemente der Infektionsprävention: „Mehr denn je ist das Berühren einer herkömmlichen Armatur - insbesondere in einer öffentlichen Toilette - keine attraktive Option. Berührungslose Armaturen sind nicht neu, das veränderte Hygienebewusstsein stellt diese Produkte jedoch aktuell in den Mittelpunkt.“ Denn der Wasserfluss lässt sich durch das bloße Halten der Hände unter den Auslauf starten und stoppen. Somit wird das Risiko der Verbreitung von Keimen und Kreuzkontaminationen minimiert. Grohe-Modelle, über die sich ausführlich zu informieren lohnt, stellen sich zum Beispiel als Essence, Eurocube, EurosmartCosmopolitan vor. Wer sich nun für entsprechende Armaturen von Hansa entscheiden möchte, der kommt mindestens an der Smart mit ihrem PSD-Sensor und der voreinstellbaren Temperatur nicht vorbei. Sie gehört zu einer neuen Generation mit integrierter Bluetooth-Technologie, die eine Verbindung zu einer App ermöglicht. ...ff

>>> Branchen: Sanitär > Waschräume / Toiletten > Armaturen (Waschräume / Toiletten)

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0