· 

Mietköche - Retter in der Not?

Küche - 2021-12 - Seite 14-16: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „4. Online Exchange", veranstaltet im November vom Leaders Club Deutschland, bemühten sich um Zuversicht in den wieder härter gewordenen Corona-Zeiten. Frank Buchheister ist Vorstandsmitglied dieses Netzwerks aus Gastronomen, Beratern und Produzenten mit knapp 330 Mitgliedern. Buchheister beschwor den „positiven Spirit", den die Branchejetzt unbedingt brauche, um „mit Mut die Herausforderungen gemeinsam angehen" zu können. Allerdings dürfte vielen Teilnehmer:innen eine optimistische Grundhaltung derzeit schwerfallen. Zu groß sind die Probleme des Gastgewerbes, die durch Corona ausgelöst oder verstärkt wurden. Eine der größten Herausforderungen mit Tendenz nach oben ist der Personalmangel in Küche und Service. Eine Umfrage unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ergab: 82 Prozent von ihnen befürchten im Falle massiver Einschränkungen, weitere Mitglieder ihrer Teams zu verlieren. Es ist eine Schreckenszahl, die sich an weitere anschließt. ... Die Frage, wie viele Mietköch:innen es derzeit in Deutschland gibt, ist schwierig zu beantworten, da fest angestellte Köchinnen und Köche sich häufig nebenberuflich in diesem Bereich betätigen. Besser sieht es da schon mit den Mietköchinnen und Mietköchen aus, die ihr eigener Chef sind. Hier gibt es zumindest solide Schätzungen. Eine kommt von einem, der es wissen muss: Jens Michel. Der Koch und Ex-Küchenchefverfügt über fast40Jahre Berufserfahrung und ist heute Chef der „Genussfeuerwehr". Diese Agenturvermittelt Mietköchinnen und Mietköche, Servicekräfte und Auszubildende in sieben europäischen Ländern. Im Gespräch mit unserer Redaktion geht er von rund 3.000 Mietköchinnen und Mietköchen im deutschsprachigen Raum aus, davon 2.000 allein in Deutschland. Allerdings habe sich diese Zahl in Folge der Corona-Pandemie deutlich verringert. Sobald es Corona zulasse, werde sie wieder steigen ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0