· 

Strategie: Vending soll wachsen / Seeberger

AHGZ - 2021-49-52 - Seite 11-: Seeberger hofft auf Plus beim Geschäft mit Automaten > Der Kaffee-, Nuss- und Trockenfrucht- Spezialist Seeberger will mit seiner Automatensparte unter dem Markendach „Seeberger Professional“ künftig bis zu 40 Prozent des Umsatzes erwirtschaften. Bislang steht das Angebot für Großkunden bereits für 20 bis 25 Prozent der Erlöse. „Wir haben dieses Geschäft in den vergangenen vier bis fünf Jahren langsam aufgebaut, und jetzt geht es richtig los“, so Seeberger-Geschäftsführer Ralph Beranek im Gespräch mit der Lebensmittel Zeitung. Von seiner B2B-Sparte Professional profitiert Seeberger gleich mehrfach. In den Automaten bietet das Unternehmen zwar an, was der Kunde wünscht. Doch auch die eigenen Produkte kommen nicht zu kurz: Ausgeschenkt wird Kaffee aus eigener Röstung, den Seeberger sonst vorwiegend an die Gastronomie vertreibt. ... Insgesamt hat Seeberger in der Pandemie vor allem bei seiner Belieferung der Gastronomie mit Kaffee nach eigenen Angaben deutliche Einbußen verzeichnet. Die konnten laut Beranek jedoch durch deutliche Nachfragezuwächse im Einzelhandel überkompensiert werden. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0