· 

Jahresrückblick 2021

AHGZ - 2021-49-52 - Seite 20-25: Das zu Ende gehende Jahr war eine Herausforderung für Deutschlands Gastgeber. Es begann mit einem Lockdown und endet fast wieder in einem. Die Branche bleibt aber stark. Eine Auswahl dessen, was 2021 alles passiert ist, haben wir auf den folgenden Seiten zusammengestellt > Januar - Start mit Lockdown: Deutschlands Gastgewerbe geht schon unter den schlechten Voraussetzungen des Vorjahres ins neue Jahr: Seit Anfang November 2020 gilt landesweit der zweite Lockdown der Coronakrise, mit zahlreichen Beschränkungen für Hotellerie und Gastronomie. Restaurants dürfen wieder nur Speisen zum Verzehr außerhalb der Gasträume anbieten, also zum Abholen oder Ausliefern. Und die Hotels dürfen wieder einmal nur Gäste beherbergen, die aus beruflichen oder anderen wichtigen Gründen unterwegs sind, aber keine Privatreisenden. Die Beschränkungen werden mehrfach verlängert. ... Mai - Der Restart kommt in Gang: Die Branche atmet auf: Nach siebenmonatigem Lockdown wurden touristische Übernachtungen im Mai wieder möglich. Bereits am 17. Mai hatte das Bundesland Schleswig-Holstein begonnen seinen Tourismus - unabhängig von den Modellprojekten - wieder hochzufahren. In Bayern durften Freizeitgäste ab 21. Mai wieder in die Hotels. Auch die weiteren Bundesländer planten ihre Öffnungsschritte, waren aber teils noch dabei die Konzepte zu erarbeiten. Das Schlusslicht bei der Öffnungsstrategie bildete Hamburg. ... Oktober - Mitarbeiter verzweifelt gesucht: Der Mitarbeitermangel im Gastgewerbe ist eines der ganz großen Themen des Jahres. Beim Partnertreffen der Vereinigung Fair Job Hotels dominiert er die Diskussionen, und die ahgz widmet diesem unerfreulichen Umstand im Oktober ihre Titelgeschichte mit der unmissverständlichen Headline „Ihr fehlt uns!“ Mehr als 300.000 Stellen sind auch, aber nicht nur wegen Corona verlorengegangen. Viele Gastgeber bieten darum nicht mehr alle Services an, verkleinern die Speisekarten, verkürzen die Öffnungszeiten. Um Jobs im Gastgewerbe attraktiver zu machen, werden neue Wege erwogen und ausprobiert. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0