· 

Gourmetgastronomie: Neustart in der Schreiberei / Tohru in der Schreiberei

AHGZ - 2021-49-52 - Seite 15-: Denkmalgeschütztes Haus, Top-Lage, große Ambitionen: So präsentiert sich das neue Gourmetrestaurant von Spitzenkoch Tohru Nakamura > Spitzenkoch Tohru Nakamura zeigt Flagge: Anfang Dezember öffnete in der ehemaligen Stadtschreiberei in der Münchner Burgstraße - unweit von Rathaus und Marienplatz - das neue Gourmetrestaurant Tohru in der Schreiberei seine Türen. Für Nakamura, der Geisels Werneckhof zuletzt zwei Sterne erkochte und jüngst in München mit Pop-up-Konzepten für Furore sorgte, ist es ein Opening nach Maß - nicht nur in kulinarischer Hinsicht. ... Die Atmosphäre in den zwei Gasträumen nebst Séparée ist überaus behaglich, regelrecht prächtig. „Es ist ein Raum mit Wohnzimmercharakter, in dem sich alle wohlfühlen“, schwärmt Nakamura. Dazu wurden die farbigen Wände in einem aufwendigen Verfahren mit Lehmputz gestaltet. Das Licht ist ausgeklügelt-dezent und lässt die Tische aus massivem Kirschholz zu kleinen Bühnen werden. Stolz ist Nakamura auf die gefällig abgerundeten Tischkanten, die wie Handschmeichler anmuten. Gemütlich sitzt es sich in den komfortablen Ledersesseln der dänischen Manufaktur Fredericia Copenhagen. Auch bei Zubehör, Geschirr, Gläsern und Besteck wurde nicht gegeizt - vieles ist eigens für das Restaurant angefertigt. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0