· 

Küchenplanung: Planung aus Profi-Händen - Prof. Dr. Peter Schwarz, Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Gastrotel - 2021-05/06 - Seite 24-26: Damit es im Gastraum perfekt läuft, müssen auch die Prozesse in der Küche optimal geplant sein - aber nicht nur die des Personals, sondern ebenfalls die der technischen Komponenten. Mit Hilfe von Fachplanern lassen sich die Abläufe in der Küche analysieren, damit Effizienz und Wirtschaftlichkeit nicht zu kurz kommen. Prof. Dr. Peter Schwarz von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen gibt im Interview einen Einblick in die Küchenplanung und Ausbildung zukünftiger Fachleute. > Herr Prof. Dr. Schwarz, Sie sind als Experte in der Welt der Großküchenplanung bekannt und Herausgeber des Fachbuchs „Großküchen Planung - Entwurf - Einrichtung“ (Huss-Medien). Was macht eine gute Planung einer Profiküche aus? Primär geht es darum, das für die jeweiligen Gegebenheiten optimale Konzept zu finden. Dies setzt eine detaillierte Grundlagenermittlung voraus. Das heißt, der Planer muss zu Beginn den Auftraggeber sehr detailliert befragen, um auf diesem Wege umfassende Angaben zu allen relevanten Parametern zu erhalten. Die Kunst der Großküchenplanung besteht nun darin, unter diesen zahlreichen, mitunter auch widersprüchlichen, Randbedingungen die optimale realisierbare wirtschaftlichste Lösung zu finden. Wie erkennt der Gastronom oder Hotelier einen guten Fachplaner für seine Küche? Oh, ich glaube, dass ist eine schwierige Frage! Dennoch möchte ich versuchen einige Aspekte anzuführen. Wenn aus den Vorgesprächen ersichtlich ist, dass eine umfangreiche Befragung zu Einzelheiten und vor allem zum Ziel und Zweck stattfindet („Was genau soll den in welchen Zeiten für wen auf welcher Preisebene produziert werden?“) und des Weiteren eine aufschlussreiche Referenzenliste vorliegt, so sieht es sicher schon mal nicht schlecht aus. Umgekehrt wäre ich bei einem Planer, der sofort eine [Standard-]Lösung anbietet, ohne genau zu wissen, was der Gastronom eigentlich vorhat, sehr skeptisch. Der Fachkräftemangel begleitet das Gastgewerbe seit einiger Zeit, aktuell kommt aufgrund der äußeren Umstände eine nochmal verschärfte Personalnot hinzu. Auf welche Faktoren sollten Gastronomen diesbezüglich besonders bei der Einrichtung einer neuen Profiküche achten? Vermutlich bleibt nichts anderes übrig, als möglichst viele standardisierte Ausgangsprodukte zu verwenden und diese dann in modernen, hochautomatisierten Spezial- und Multifunktionsgeräten zuzubereiten. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0