· 

Fachmessen: Hygienekonzepte für 2022 - Intergastra, Stuttgart und Internorga Hamburg

Gastrotel - 2021-05/06 - Seite 8-9: Nachdem die ersten Messen wieder stattfanden, freut man sich in Stuttgart und Hamburg auf das kommende Frühjahr. Mit der Intergastra und der Internorga starten endlich endlich auch wieder die internationalen großen Leitmessen der Branche. > Für die beiden Groß-Events wurden bereits jetzt die Sicherheits- und Hygienekonzepte hinsichtlich der Pandemie vorgestellt. Ziel bei beiden Veranstaltungen ist die sichere Durchführung. Die Messe Stuttgart, Veranstalterin der Intergastra, erweitert dafür etwa die Gänge zwischen den Messeständen auf fünf Meter, um mehr Platz zum Netzwerken zu bieten. Dabei orientiert sie sich bei allen Sicherheitsmaßnahmen an den Vorgaben des Landes Baden- Württemberg. Hiernach entscheidet sich auch im kommenden Jahr kurzfristig, ob weiterhin die 3G-Regelung zu befolgen ist oder nur genesene und geimpfte Fachbesucher zur Intergastra eingelassen werden dürfen. Die Vielfalt an ausstellenden nationalen und internationalen Unternehmen vom 5. bis 9. Februar 2022 in Stuttgart bleibt dennoch erhalten und selbst Verkostungen am Stand sind unkompliziert möglich. „Wer sich an einem festen Platz stehend oder sitzend befindet, kann die Maske - wie aus dem Restaurant bekannt - ablegen und Produkte verkosten“, erklärt Markus Tischberger, Projektleiter der Fachmesse. Somit gibt es am Stand nahezu keine Einschränkungen. … Safety first: 2G-Regel > Nach Corona-bedingter Zwangspause will auch die Internorga in Hamburg „Zurück in die Zukunft!“. Vom 18. bis 22. März 2022 ist dies der Leitgedanke der Fachmesse. Nationale und internationale Aussteller präsentieren an fünf Tagen Produktneuheiten, Trends und visionäre Konzepte. … „Die Pandemie und die vielen Monate des Lockdowns haben gezeigt, wie wichtig der persönliche Austausch und der Wunsch nach einer Plattform ist, um sich persönlich zu treffen, Neues zu entdecken und sich einfach begeistern und inspirieren zu lassen. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0