· 

Umbau: Emilu Design Hotel Stuttgart - Aus Alt mach Kult!

hotelbau - 2021-06 - Seite 52-57: Nach vier Jahren Bauzeit hat im September das inhabergeführte, 90 Zimmer große EmiLu Design Hotel in bester Stuttgarter Innenstadtlage seine Pforten geöffnet. Dass an der Stelle einmal ein prosaischer Verwaltungsbau aus den 1960ern stand, kann man sich kaum mehr vorstellen. > Ein Hotel ist ein Hotel ... es kann aber auch mehr sein. Die Realisierung eines lang gehegten Traums zum Beispiel. Oder die Aufwertung eines Stadtviertels. Vielleicht auch das fehlende Bindeglied zwischen alter und neuer Bausubstanz. Auf das Stuttgarter EmiLu Design Hotel trifft all das zu. Direkt hinter dem Rathaus, am Pierre- Pflimlin-Platz, wurde ein ehemaliges 60er-Jahre-Verwaltungsgebäude in eine „Hotelpersönlichkeit" verwandelt. … Jedes Detail ist handverlesen, viele Einrichtungsstücke haben eine Geschichte und einen unverwechselbaren Charakter. So entstand ein individuelles Ambiente mit kleinen, bewusst inszenierten Stilbrüchen, das sich von nach „Schema F" durchgestylten Konzepten unterscheidet. Auch die original 60er-Jahre-Rippendecke blieb erhalten und wurde in Szene gesetzt. Aus dem Mix aus Alt und Neu entwickelte sich ein ganz eigener Stil, den Petra Luise Bräutigam selbst als „moderne Klassik" beschreibt. Die Bauherrin stöberte im Vorfeld exklusive Einzelstücke und Stuhlsets auf und kuratierte sie mit großer Sorgfalt: Vintagemöbel aus Versteigerungen, Bauhaus-Klassiker, Raritäten aus dem Internet und vom Altwarenhändler. Sie wurden mit modernen Designermöbeln von Freifrau, Lignet Roset und Arflex kombiniert. … Das beginnt beim Echtholzparkett aus Nussbaum in den Zimmern, reicht über die passgenauen Einbauten von Voglauer und die sorgfältig ausgewählten Textilien von JAB Anstoetz im gesamten Haus bis hin zu Details wie den edlen, berührungslosen Messingarmaturen von Vola in den öffentlichen Waschräumen. Unikatcharakter hat auch der grünlich schimmernde Rezeptionstresen, der aus Marmor gearbeitet zu sein scheint - in Wirklichkeit handelt es sich um eine Oberfläche aus kunstvoll zusammengefügten Landschaftsbildern. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0