· 

Sonderteil Mixed Use: Four, Frankfurt - Viermal hoch hinaus

hotelbau - 2021-06 - Seite 34-35: Die Mainmetropole Frankfurt, ein Quartier, vier Türme und mittendrin das erste Kimpton-Hotel in Deutschland. Man kann gespannt sein, was die pompösen Tower zu bieten haben und was die künftigen Hotelgäste erwartet. > Bei Kimpton Hotels & Restaurants laufen die Vorbereitungen für die Deutschland-Premiere. Damit wird die InterContinental Hotels Group (IHG) das erste Haus ihrer Luxus-Marke in Frankfurt eröffnen. Geplant sind 155 Zimmer, die sich auf 9.500 m2 Fläche über sechs Etagen verteilen. Das klassische 1950er-Jahre-Foyer in der Junghofstraße wird dem zukünftigen Kimpton als Haupteingang dienen. Neben einer Bar und einem Restaurant im Erdgeschoss soll zudem eine Rooftop-Bar auf der Dachterrasse mit Blick auf die Skyline der hessischen Großstadt zum Hotel gehören. Auch der Standort inmitten des Hochhausquartiers „Four" ist etwas Besonderes. Kimpton wird den gesamten Gebäuderiegel in der Junghofstr. 7-11 belegen, hinter dessen denkmalgeschützter Fassade der Neubau entstehen soll. für das Areal beginnen konnten, mussten Rückbaumaßnahmen eingeleitet werden. Zum Quartier > Die vier neuen Hochhäuser thronen künftig auf einem 16.000 m² großen Grundstück mitten in der Innenstadt. Die Türme wachsen auf einem gemeinsamen Sockel in den Himmel Frankfurts und werden unterschiedliche Nutzungsarten in einem Quartier vereinen. Wenn alles planmäßig verläuft, wird das Projekt im Jahr 2023/2024 fertiggestellt. In den Wohngebäuden T2 und T3 werden u. a. über 600 Wohnungen entstehen sowie ein Hyatt House mit Serviced Apartments (T2) und das Kimpton- Hotel (T3). Die anderen beiden Bauwerke werden Bürolandschaften bieten. Zudem wird es im Sockel des Komplexes eine Kindertagesstätte, Gastronomie, Einzelhandel, Nahversorgung, ein Fitnessstudio, Ärzte und einen Food-Court geben. Wenn die Tower einmal stehen, werden sie wie die Räder einer Windmühle ausgerichtet sein und sich somit nicht direkt gegenüberstehen. … ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0