· 

Studie: Keine Angst vor digitalen Tools

AHGZ - 2021-45/46 - Seite 21-: Viele Gastgeber befürchten bei Einführung digitaler Anwendungen hohe Kosten, einen großen Aufwand oder haben Hemmungen wegen vermeintlich fehlender Kenntnisse beim Personal. Doch das ist unbegründet > Kaum ein Bereich wurde so massiv durch die Corona- Pandemie vorangetrieben und gepusht wie die Digitalisierung. Hier sind wahre Entwicklungssprünge zu verzeichnen. So auch im Gastgewerbe. Doch wie digitalisiert ist die Branche inzwischen? Was sind Hemmnisse und was die Treiber in Bezug auf die Digitalisierung? Und welche Tools kommen in Front- und Backoffice am häufigsten zum Einsatz? Mit all diesen Fragen hat sich die aktuelle kollex-Gastro-Digitalstudie auseinandergesetzt, die in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn, der Bitburger Brauereigruppe, Sky Business Solutions, Visa sowie dem Leaders Club entstanden ist. Im Rahmen der Umfrage wurden mehr als 1000 Gastgeber in Führungspositionen befragt zum aktuellen Stand der Digitalisierung in ihren Betrieben, zu Plänen für die Nutzung digitaler Tools sowie Hürden und Treibern. ... Ein weiteres Hindernis ist laut Studie für 53 Prozent der Befragten die fehlende IT-Kenntnis beim Personal. Hier lohnt es sich, bei den digitalen Helferlein darauf zu achten, dass diese einfach und intuitiv bedienbar sind. „Eine intuitive Bedienung ermöglicht es den Betrieben, die Umstellungszeit ihres Personals möglichst klein zu halten und sorgt für einen reibungslosen Übergang“, so Menge. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0