· 

Positionierung - Hier geht’s um fairen Fisch / Restaurant Cöllns

AHGZ - 2021-45/46 - Seite 15-: Frischer Wind im Hamburger Traditionslokal: Jan Schawe, Chef der Feinkostkette Mutterland, hat das Cöllns neu an den Start gebracht > ... Ursprünglich wollte Schawe das Cöllns wie eine Bistro-Gastronomie in seinen Mutterland-Geschäften betreiben. „Das hat aber nicht funktioniert“, sagt er. Deshalb habe er das Konzept während der achtmonatigen Schließung im Rahmen des Corona- Lockdowns überarbeitet. Das Cöllns sei immer für ein hochwertiges Angebot an Fisch und Meeresfrüchten bekannt gewesen: „Deshalb wollen wir es als modernes Fisch- und Seafood-Restaurant fortführen“, sagt er. Küchenchef Marco Kaluscha hat zuletzt als Souschef bei Kevin Fehling und als Küchenchef im Dallmayr Bar & Grill gearbeitet. Auf seiner Speisekarte steht Pulled Makrele-Stulle mit Rührei, eingelegtem Gemüse und Wildkräutern auf geröstetem Brot ebenso wie Glückstädter Matjes auf Kartoffel-Apfel-Salat, Löwenzahn und Zwiebelchutney sowie Dorsch auf Tomaten- Brot-Salat und Cold Pressed Apfel-Basilikum-Sud. ... Im Cöllns finden bis zu 60 Gäste Platz. Hinzu kommen im Sommerhalbjahr noch 40 Sitzplätze auf einer Außenterrasse. Unter der Leitung von Stephane Michel kümmern sich im Cöllns rund zehn Mitarbeiter um die Gäste. „Ich stelle nur noch Leute ein, die ich mag“, sagt der Geschäftsführer. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0