· 

Hoteltalk 2021: Problempunkt Preis - verkauft sich die Hotellerie unter Wert?

Cost & Logis - 2021-09 - Seite 10-: Am 18. November findet der „HotelTalk" 2021 statt. Im Fokus der hochrangig besetzten Veranstaltung steht ein prominenter Talk. > Ist der Preis für ein iPhone, den Millionen von Menschen rund um den Globus zahlen, wirklich gerechtfertigt? Wie viel geht auf das Konto objektiv messbarer Performance? Wie sehr geht es um Prestige, Image und Lifestyle? Welche Rolle spielt professionelles Marketing? Inwieweit nehmen soziokulturelle Faktoren Einfluss auf die Preisbildung in einem Markt? Die Liste solcher Fragen ließe sich problemlos verlängern. Ob ein Preis zu niedrig oder zu hoch ist, das ist schlichtweg Ansichtssache. Das gilt auch für den Preis einer Hotelübernachtung. Warum aber die Raten für die Logis in Deutschland, einem der weltweit reichsten Länder, im internationalen Vergleich eher niedrig sind, das lohnt sich allemal zu analysieren. Wer den Markt und seine Umgebung kennt, der weiß, dass es den einen Grund für den Status Quo nicht gibt. Vielmehr ist es eine ganze Reihe von Ursachen, die im Effekt dazu führen, dass die Beherbergung in unserem Land tendenziell günstig zu haben ist. Grund genug, die Thematik in den Mittelpunkt vom „HotelTalk" 2021 am 18. November im Grand Hyatt Berlin zu stellen. Eine hochkarätig besetzte Talkrunde wird zur Preisfrage ausführlich Stellung beziehen. Ohne der Diskussion vorzugreifen: Im Land der Automobilkonzerne, Pharmariesen und Maschinenbauer ist die Leistung Hotelübernachtung im Mindset der Bürger eher ein Leichtgewicht. Entsprechend geringer ist auch das, was die Menschen bereit sind, dafür zu zahlen. Das höchste Ansehen genießen Hotels ganz offensichtlich nicht. Dabei gehören die Deutschen zu den reisefreudigsten Nationen der Erde, das gilt sowohl für private als auch für geschäftliche Anlässe. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0