· 

Städtische Berufsschule II Regensburg: Eine Schulvielfalt, die Synergien schafft

Küche - 2021-11 - Seite 80-81: In der Städtischen Berufsschule II treffen nicht nur Berufe aus sechs Abteilungen aufeinander, sondern auch Berufsschule und Fachakademie. Daraus ergeben sich Vorteile für Schüler*innen und Lehrkräfte. > der Metzger-Fachlehrer in den Köcheklassen unterrichtet und andersherum die Kochexperten den Fleischprofis Wissenswertes aus ihrem Berufsfeld beibringen, dann sind wir in Regensburg—genauer gesagt in der Städtischen Berufsschule Il und der Städtischen Fachakademie für - Versorgungsmanagement. Die Städtische Berufsschule Il vereint zahlreiche Berufe in sechs Abteilungen unter einem Dach. Das Besondere: Sie verbindet im Gastronomie- und Nahrungsbereich die Grundausbildung mit der Weiterbildung zum Betriebswirt für Ernährungs- und Versorgungsmanagement und lässt so Fachkräfte im wahrsten Sinne des Wortes über den Tellerrand schauen. Brücken bauen > Die enge Zusammenarbeit im Lehrerkollegium, mit den Ausbildungsbetrieben als Dualpartner und weiteren externen Partnern ist ein wichtiger Teil der Schulphilosophie und prägt die Atmosphäre in Regensburg in vielerlei Hinsicht: ,,Die Vernetzung der Fachbereiche macht das Schulleben für alle Beteiligten zusätzlich interessant", betont die Schulleiterin, Oberstudiendirektorin Maria Köberl-Nowotny. „Auf diese Weise verbinden wir von vornherein die einzelnen Berufsfelder und können auf das bestmögliche Wissen unserer Spezialisten zurückgreifen." Davon sollen künftig noch mehr Talente profitieren, wenn zusätzliche Programme aufgelegt werden. Abwechslung zählt in der Regensburger Schule seit jeher zum Alltag: Ob Besuche von Fachmessen, schulinterne Fortbildungen wie Fleischcuts für Steaks oder berufsübergreifende Exkursionen zum „Fleischpapst" Lucki Maurer - Langeweile kommt hierfür Berufsschüler*innen und Studierende nicht auf. Nicht zu vergessen die wertvollen Weiterbildungen, Auslandspraktika und Kooperationen mit Partnerorganisationen, unterstützt durch europäische und nationale Fördermittel, die von Schülerinnen und Lehrer*innen genutzt werden können. Diese bieten die Möglichkeit, die Auszubildenden bzw. die Studierenden intensiv auf den internationalen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Sprachliche Förderung und interkulturelle Kompetenz sowie das Weiterentwickeln der beruflichen Handlungskompetenz stehen dabei im Vordergrund. ...ff

>>> Branchen: Service > Ausbildung / Weiterbildung > Ausbildung / Weiterbildung

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0