· 

Safran: Reine Handarbeit

Küche - 2021-11 - Seite 32-: Die drei feinen orangefarbenen Blütennarben an den Blütenstempeln werden vorsichtig von Hand aus jeder Blüte gezupft. Diese müssen dazu geöffnet sein, was meistens mittags der Fall ist. Die dünnen Griffel werden getrocknet, das kostet sie die Hälfte ihres Gewichtes. Um am Ende 1 g Safran ernten zu können, müssen vorher etwa 150 Blüten ihr Leben bzw. ihre Blütennarben lassen. Kein Wunder, dass sie teuer sind. Der Kilopreis liegt bei etwa 17.000 Euro. ...ff

>>> Branchen: Food > Gemüse / Salate / Obst > Blüten (essbar) und Wildkräuter

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0