· 

Elektrofahrzeuge auf der Überholspur / Staatliche Förderung für Elektrofahrzeuge

Küche - 2021-11 - Seite 65-: ... Über zu wenig staatliche Förderung können sich Käufer von Elektrofahrzeugen nicht beklagen. Zum Beispiel wird das Anschaffen reiner E-Autos mit bis zu 9.000 Euro vorangetrieben. Gezahlt wird diese Höchstsumme bei einem Listenpreis unterhalb von 40.000 Euro. Bis 65.000 Euro Listenpreis gewährt der Staat 7.500 Euro. Bei Plug-in-Hybriden beläuft sich die sogenannte Innovationsprämie auf bis zu 6.750 Euro. Voraussetzung ist eine Zulassung nach dem 3.Juni 2020. Leasing wird ebenfalls mit staatlichen Geldern unterstützt. Dabei ist die Höhe der Förderung gestaffelt und von der Leasingdauer abhängig. Die Regelung gilt für Fahrzeugzulassungen ab dem 16. November 2020 und eine Vertragslaufzeit von weniger als 24 Monaten. Der Staat bezuschusst außerdem den Kauf und das Leasing gebrauchter E-Autos und gebrauchter Plug-in -Hybride. Zusätzlich zeigt er sich in Sachen „Kraftfahrzeugsteuer" von seiner großzügigen Seite. Denn die Steuerbefreiung wurde im Rahmen des Corona-Konjunkturprogrammes bis zum 31. Dezember 2030 verlängert. Für E-Dienstwagen mit einem Bruttolistenpreis unterhalb von 60.000 Euro müssen statt einem Prozent bei Verbrennern monatlich nur 0,25 Prozent als geldwerter Vorteil besteuert werden. Bei teureren E-Fahrzeugen sind es 0,5 Prozent. ... ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0