· 

Wohlgefühl liegt in der Luft - Raumklima / Klimatechnik-Hersteller Kampmann

First Class - 2021-11 - Seite 24-: Ein angenehmes Raumklima schafft Behaglichkeit > Es ist eines dieser schönen deutschen Wörter, die sich nicht Eins-zu-Eins in eine andere Sprache übersetzen lassen: Behaglichkeit. Die Bedeutung im Volksmund, etwa Gemütlichkeit oder eher Wohlbefinden. Ein weiches fast romantisches Wort also. Aber Behaglichkeit ist auch ein technischer Begriff, der sich an knallharten Fakten messen lassen muss. „Das ist auch gut so“, meint Oliver Höfert, der für den Klimatechnik-Hersteller Kampmann aus Lingen Produkte und ganze Systeme auf deren Behaglichkeit hin überprüft. So sorgt er dafür, dass sich die Anwesenden in einem Raum wohl fühlen. Kühle Luft nach oben > „Behaglichkeit ist messbar und damit auch steuerbar“, erklärt der Leiter für Grundlagen und Simulation. Gerade in der Hotelbranche ist ein gutes Raumklima unabdingbar, das Wissen über die wichtigsten Faktoren der Behaglichkeit daher für Hoteliers sehr wichtig. In puncto Klimatisierung gilt es zum einen natürlich, die richtige Temperatur zu beachten. So haben sich viele Gäste bereits an klimatisierte Hotelzimmer gewöhnt. An der Kühlung der Räume führt daher kaum noch ein Weg vorbei. Ebenso schafft eine intelligente Luftführung ein behagliches Raumklima, denn Zugerscheinungen sind unverzeihlich. Oliver Höfert weiß, wie das geht: „Es mag überraschen, aber die gekühlte Luft muss vom Klimagerät an die Zimmerdecke geführt werden. Nicht in die Tiefe des Raumes. ... Lautstärke beachten > Der dritte zentrale Faktor der Behaglichkeit im Hotel ist die Akustik, also die Betriebsgeräusche der Klimatechnik. Hier lohnt sich eine gründliche Marktrecherche, denn die Unterschiede sind erheblich. ...ff

>>> Branchen: Technik > Haustechnik und Sicherheit > Klimatechnik

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0