· 

Markenhotels: Wiedereröffnung - Alles anders im Wasserturm / Wasserturm Hotel Cologne

AHGZ - 2021-43/44 - Seite 6-: Das markante Kölner Hotel mit reicher Historie und wechselvoller Vergangenheit hat sich neu erfunden und ist jetzt Teil der Curio Collection by Hilton > Fast alles ist hier neu: das Konzept, der Betreiber, der Name. Das frühere Hotel im Wasserturm in Köln wird nach der Schließung im März 2020 in diesen Tagen von der GCH Hotel Group als Wasserturm Hotel Cologne wiedereröffnet. Nach umfangreicher Kernsanierung firmiert es nun als eines von weltweit 90 Häusern der Curio Collection by Hilton - als erstes Haus in Deutschland. „Wir sind stolz darauf, zu dieser Lifestyle-Marke zu gehören“, sagt Jörg Schiffmann, Area Vice President East & West des Managements. Privatmann hat mehrere Millionen Euro investiert> Die GCH Hotel Group ist verantwortlich für 120 Hotels mit verschiedenen Franchisepartnern, in Kategorien von 2 Sternen bis 4 Sterne plus. Neuer Eigner der Immobilie ist ein Privatmann, der ungenannt bleiben will. In die Sanierung der elf Etagen seien mehrere Millionen Euro geflossen, bestätigt Jörg Schiffmann. Kapitän auf der Brücke im Wasserturm Hotel Cologne ist Sven Beissel. Ein begeisterter Gastgeber, der zuvor lange in Hilton-Diensten stand, unter anderem bis 2019 in Köln, und der viel im Ausland herumgekommen ist. Im Herzen ist er Rheinländer geblieben und brennt jetzt darauf, Gäste aus nah und fern zu begrüßen und zu verwöhnen. … Das aktuelle gastronomische Konzept der Location stellt sich anders auf. „Wir haben uns bewusst gegen ein klassisches Restaurant entschieden“, erläutert Sven Beissel. „Der Appetit wird zwar ab 12 Uhr gastronomisch befriedigt, aber mit eher kleineren Portionen, die auf Tellerchen serviert und mit Löffel und Gabel verzehrt werden können. Ich bin mir sicher, die Bar wird eine Attraktion, zumal wir ein internationales Team dafür eingestellt haben.“ Ergänzend und den Slow-Food-Gedanken aufgreifend, kommt im Erdgeschoss der Wintergarten fürs Frühstück dazu. Vor den großen Fenstern grünt es, im Sommer kann man auch draußen sitzen. „Wo hat man das schon, einen Garten mitten in der Stadt?“ fragt der Direktor und verweist auf den separaten Eingang: „Praktisch für Kölner, die den Tag in unserem Hotel gemütlich beginnen wollen. …ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0