· 

Konjunktur: Sechs Risiken für die Weltwirtschaft

AHGZ - 2021-43/44 - Seite 4-: Grundsätzlich sind die Aussichten für Deutschland gut, mit Einschränkungen im Detail. Vieles hängt an der Politik. > Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Professor Marcel Fratzscher, sieht aus globaler Sicht sechs Risiken für die wirtschaftliche Entwicklung: Neben der Coronapandemie sind das die Lieferketten, Handelskonflikte, Finanz- und Schuldenkrisen, eine Zinswende sowie geopolitische Krisen. In den vergangenen Monaten seien die Konjunkturprognosen deutlich nach unten korrigiert worden, sagte Fratzscher beim 13. Hotelimmobilien-Kongress in Berlin. „Wir rechnen in diesem Jahr nur noch mit einem Wirtschaftswachstum von 2,4 Prozent.“ Im Juni habe die Prognose noch bei 3,8 Prozent gelegen. Grund seien unter anderem Lieferengpässe und explodierende Energiepreise. Für 2022 seien er und andere Institute aber optimistisch mit einer Wachstumsprognose von 4,8 Prozent. Fratzscher rief dazu auf, die weiteren Auswirkungen der Coronapandemie ernst zu nehmen. „Meine Befürchtung ist, dass wir das Risiko, dass die Pandemie nicht beendet ist, unterschätzen.“ Im vergangenen Jahr habe die Politik zu spät auf die steigenden Coronazahlen reagiert, dann habe es sehr heftige Restriktionen für ein halbes Jahr gegeben. Dies sei weiterhin ein Risiko. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0