· 

Online-Buchungssysteme: Click & book leicht gemacht

Hotel&Technik - 2021-05 - Seite 52-53: „Alexa, suche nach einem Hotelzimmer in Berlin“ - sprachgesteuerte Buchungsprozesse, gekoppelt mit künstlicher Intelligenz, sind keine Zukunftsmusik mehr. Schon heute sollte es für die Gäste so einfach wie möglich sein, den Urlaub oder die Geschäftsreise zu buchen. Was müssen und was können die Systeme - auch aus Hotelier-Sicht - leisten? Eine Expertenumfrage über Status quo und Perspektiven. > Daniel Birkenmayer, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Tourismusexperten, sagt: „Der Trend geht stark und zukünftig möglicherweise sogar ausschließlich zur Online-Buchung, da die Zielgruppe der ‚Digital Natives‘ herangewachsen ist.“ Selbst die zuvor offline orientierten, älteren Generationen buchten aber immer häufiger online, so der Experte. Und weiter: „Aus der Praxis wissen wir, dass auch ein privat geführtes Wellnesshotel mit 50 Zimmern schon heute eine Online-Buchungsquote von etwa 65 Prozent erreichen kann. … Das individuell richtige System finden Ausschlaggebend sei als erster Schritt die Wahl des richtigen Buchungssystems, auch IBE (abgekürzt für „Internet Booking Engine“), genannt. „Das eine, perfekte Buchungssystem für alle Häuser gibt es nicht“, stellt Daniel Birkenmayer klar und empfiehlt folgende Herangehensweise: 1. Der Hotelier legt individuell für sich fest, welche Parameter für ihn und seine Gäste bei einer Buchungsmaschine wichtig sind. 2. Der so entstandene Anforderungskatalog, zu dem auch die tatsächlichen Kosten gehören, wird mit den Leistungsbeschreibungen der Anbieter abgeglichen und eine Vorauswahl getroffen. 3. Es folgen intensive Beratungstermine mit den favorisierten Anbietern. Hierbei sollte nicht zuletzt geklärt werden, ob die Lösung in die bestehende IT-Landschaft passt, also beispielsweise zum PMS (Property Management System). ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0