· 

Drinnen: Sicher durch die Indoorsaison - TÜV Rheinland

Gastgewerbe-Magazin - 2021-05 - Seite 16-: Die schweren Umsatzeinbrüche der Gastronomie- und Hotelbetriebe durch die COVID-19 bedingten Zwangsschließungen schmerzen noch und konnten nicht durch die Außengastronomie aufgefangen werden. Mit der nahenden Verlegung in die Innenbereiche, der 2G-Regelung und der daraus resultierenden möglichen Risikoerhöhung einer Infektion sind viele Inhaber und Betreiber verunsichert. Ein höheres Maß an Infektionsschutz für die Branche verspricht ein neues TÜV Siegel. > Zertifikat für Hygiene- und Infektionsschutzmanagement Um die Einhaltung der strengen Standards glaubwürdig nach außen zu dokumentieren, hat der VD-TÜV unter Mitwirkung des TÜV Rheinland ein für die Branche zugeschnittenes Zertifizierungsprogramm entwickelt. „Wir überprüfen neutral und kompetent die Einhaltung der technischen, organisatorischen und personenbezogenen Anforderungen, welche die Gastronomen und Beherbergungsunternehmen im Rahmen der aktuellen Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen umsetzen müssen. Mit Erfüllung aller Auditkriterien erhalten sie das Zertifikat „Hygiene- und Infektionsschutzmanagement im Hotel- und Gaststättengewerbe“ und belegen, dass sie die Gesundheit ihrer Gäste und Mitarbeiter bestmöglich schützen“, beschreibt Antje Golbach, Pressesprecherin Managementsysteme bei TÜV Rheinland. Die TÜV Rheinland-Experten verfügen über umfassendes Know-how und Praxiswissen. „Wir verstehen die Herausforderungen, die mit der Wiedereröffnung und dauerhaftem Betrieb auf die Unternehmen zukommen. Ein Siegel und ein auf drei Jahre ausgelegtes Zertifikat bestätigen die erfolgreich abgeschlossene Überprüfung des Hygienemanagements in allen Unternehmensbereichen. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0