· 

Die Kunst der Langsamkeit: Slow Brewing - von der Bewegung zum Gütesiegel

Gastgewerbe-Magazin - 2021-05 - Seite 23-: In Zeiten des permanenten Zeit- und Leistungsdrucks sind Qualitätskontrollen der Rohstoffe und fertiger Produkte ein besonders wichtiger Bestandteil der Produktionsprozesse. Dr. August Gresser, seit vielen Jahren als Experte für die Brauerei an der Universität München-Weihenstephan und freiberuflich in zahlreichen Brauereien unterwegs, setzt sich für mehr Genuss und Geschmack bei hochwertigen Grundnahrungsmitteln ein und gründete 2011 die „Slow Brewing“ Bewegung. Durch den häufig vorherrschenden Kostendruck werden bei der Bierbrauerei bestimmte Verfahren wie zum Beispiel High Gravity, beschleunigte Gärung und Reifung bei höheren Temperaturen und unter Druck angewendet, wohlwissend, dass diese Technologien die Bierbeschaffenheit wesentlich bestimmen und deren Verträglichkeit negativ beeinflussen können. Um ein Statement für allerhöchste Bierqualität zu setzen, hat Gresser gemeinsam mit Michael Weiß, dem geschäftsführenden Gesellschafter des Meckatzer Löwenbräu, ein umfassendes Gesamtkonzept entwickelt. Der Geschmack beeindruckt Slow Brewer verwenden nur reinste natürliche Rohstoffe und geben jeder Biersorte die ideale Zeit zu reifen: Das langsame, schonende Brauen macht Slow Brewing Biere besonders rund und ausgereift im Geschmack. ...ff

>>> Branchen: Alkoholische Getränke > Bier > Spezialbiere

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0