· 

3 Fragen an Thomas Koch, Geschäftsführer der Terrassenprofis und Experte für den Außenbereich

Gastgewerbe-Magazin - 2021-05 - Seite 15-: Gibt es aktuelle Trends, die Sie im Bereich der Außengastronomie vermehrt beobachten? Die Bedeutung der Außengastronomie hat sich stark verändert. Ohne eine Terrasse, die möglichst lange bzw. ganzjährig nutzbar ist, wird das Überleben immer schwieriger. Viele Kunden orientieren sich bei der Wahl ihres Zieles daran, ob es die Möglichkeit gibt, sich wetterunabhängig draußen aufzuhalten. Die Ausstattungsqualität ist stark gestiegen, das Zusammenspiel von Innen- und Außenbereich geht nahtlos ineinander über. Die Eigendarstellung beginnt schon vor der Tür. Welche Investition sollte auf jeden Fall getätigt werden, um den Außenbereich für Frischluft liebende Gäste attraktiv zu machen? Der Anspruch der Gäste an die Ausstattung und den Komfort des Außenbereichs ist gestiegen. Zur Basisausstattung gehören neben der Möblierung mittlerweile möglichst flächendeckende Wetterschutzsysteme wie untereinander verbundene Großschirme, Markisen oder Pergolen. Diese werden mit temperaturabhängig regelbaren Wärmesystemen ausgestattet. Kuscheldecken sind nicht nur bei der Damenwelt ein gern genutztes Accessoire. Windschutzanlagen haben sich mittlerweile als Standard auf professionellen Terrassen fest etabliert. …Je nach Fläche bedeutet eine Terrasse auch höheren Personaleinsatz - in diesen Zeiten eine Dauerbaustelle. Wie können Gastronomen den Außenbereich so aufbauen, dass das Personal nicht überlastet wird? Auch auf der Terrasse wird ein zumindest gewisses Maß an Service erwartet. Der Gast akzeptiert bei gewissen Betriebtypen, in bestimmte Bestellvorgänge aktiv mit eingebunden zu werden, beispielsweise durch Präsentation des Angebotes über QR-Code am Tisch. ...ff

>>> Branchen: Einrichtung > Garten / Terrasse / Außenanlagen / Außengastronomie > Garten / Terrasse / Außenanlagen / Außengastronomie

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0