· 

Ideentour Gastrokonzepte: Neueröffnung - Tantris spielt ein Doppel / Sternerestaurant Tantris

AHGZ - 2021-41/42 - Seite 12-: Nach großem Umbau ist das legendäre Münchner Sternerestaurant wieder am Start. Mit frischem Konzept und junger Mannschaft. > Restart im Tantris: Seit 1. Oktober ist das berühmteste und älteste Sternerestaurant Münchens als Tantris Maison Culinaire zurück. Dem vorausgegangen war der Rückzug des langjährigen Küchenchefs Hans Haas und eine rund zehnmonatige Generalsanierung. Nun präsentiert sich der Gourmettempel mit komplett neuem Konzept. Entwickelt haben es die Eigentümerfamilie Eichbauer und Matthias Hahn, der bereits im Sommer vergangenen Jahres zum Chef-Manager und Executive Chef des Restaurants gekürt wurde und in die gesamte Planung involviert war. Zwei Restaurants und Bar unter einem Dach > „Ziel war es, ein kulinarisches Angebot zu entwickeln, das zeitgemäß und tragfähig für die Zukunft ist und das - immer in Bezug auf die französische Hochküche - die ganze Bandbreite der Kulinarik abdeckt“, erläutert Hahn (45), der zuvor für die Restaurants von Alain Ducasse in Frankreich verantwortlich zeichnete. „Logische Konsequenz daraus waren zwei Restaurants unter einem Dach und eine Bar, die das Gesamterlebnis abrundet.“ So bietet das Tantris von Mittwoch bis Samstag ausschließlich mehrgängige Menüs. … Neuer Tantris-Küchenchef ist Benjamin Chmura (32), geboren in Kanada. Er kochte zuletzt im 3-Sterne-Restaurant Troigros in Roanne. … Reminiszenzen an frühere Küchenchefs > Eine Besonderheit ist das kleine, nur für 30 Personen gestaltete Tantris DNA. Der Name kommt nicht von ungefähr: einige der A-la-carte-Gerichte, die von Küchenchefin Virginie Protat und ihrem achtköpfigen Team zubereitet werden, stammen aus den Rezeptbüchern von Eckart Witzigmann, Heinz Winkler und Hans Haas. „Die Frage war, wie wir mit dem kulinarischen Erbe der vergangenen 50 Jahre umgehen“, erläutert Matthias Hahn. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0