· 

Branchenfokus: Reisesicherungsfonds versus Reisekautionsversicherung

First Class - 2021-10 - Seite 6-: Viele Hotels gelten im Sinne des Gesetzes als Reiseveranstalter oder Reisevermittler. §§651 BGB verpflichtet Reiseveranstalter und Vermittler verbundener Reiseleistungen zur Insolvenzsicherung des Reisepreises, wenn Reisepreiszahlungen VOR Beendigung der Reise erfolgen (z.B. Anzahlungen oder Gutscheine) UND eines der folgenden Kriterien erfüllt ist: im eigenen Namen (aber ggf. unter Einbindung Dritter) werden mindestens zwei Reiseleistungen angeboten und von Beginn der Reise an geschuldet, z.B. neben der Beherbergung includierte An-/Abreise, Transfers während des Aufenthalts, Benutzung von Freizeiteinrich-tungen wie Erlebnisbädern, Schiffsverkehr oder Bergbahnen/Skiliften der Gesamtwert der über die Beherbergung hinausgehenden Leistungen beträgt ÜBER 25% und/oder ist wesentliches Merkmal der Reise Verwendung von Begriffen wie Pauschale, Package, Arrangement etc. Vermutlich haben Sie als stolzer Besitzer einer Reisekautionsversicherung bereits Post erhalten: mit Verweis auf den ab 1.11.21 greifenden neuen Reisesicherungsfonds kündigen Versicherer zu diesem Termin ohne Einhaltung von Fristen laufende Verträge auf. Vorhandene Sicherungsscheine verlieren ihre Gültigkeit. Die Insolvenz der Thomas Cook-Tochtergesellschaften im Jahr 2019 hat gezeigt, dass die bisherige Haftungsgrenze von 110 Mio. EUR zur Absicherung der Kunden-gelder zu niedrig ist. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0