· 

Wir brauchen mehr (Steuer-) Ehrlichkeit, jetzt! - Aufgedeckt von Küchencoach Björn Grimm

Küche - 2021-10 - Seite 13-: Ist Ihnen auch schon aufgefallen, wie häufig derzeit in Deutschlands Gastronomiebetrieben plötzlich die EC-Karten-Geräte defekt sind oder man sogar gleich gebeten wird, einfach bar zu zahlen? Bei meinen zahlreichen geschäftlichen und privaten Reisen durfte ich in letzter Zeit mehrfach erleben, dass erst dann (genervt) in die Kasse getippt wurde, wenn ich ausdrücklich um eine Rechnung bat. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Als ich dieses Phänomen kürzlich in den Social-Media-Kanälen zum Thema machte, gab es heftige Reaktionen. „Kümmere Dich um Deinen Dreck" war noch das Netteste, was eine Gastgeberin mir zu sagen hatte! Sollten wir als gute und pflichtbewusste Unternehmerinnen wirklich einfach darüber hinwegsehen, wenn wir auf einen Kollegen treffen, der es -aus welchen Gründen auch immer - mit den Grundzügen einer ordnungsgemäßen Buchführung nicht so genau nimmt? Ich glaube nicht. Denn dieses Verhalten ist unsozial und führt zu einer Wettbewerbsverzerrung, für die ich KEIN Wohlwollen aufbringen kann. Erst recht nicht, wenn gleichzeitig nach dem Staat gerufen wird und Fördermittel selbstverständlich in Anspruch genommen werden. Sicher gibt es Gastrobetriebe, die in der Coronakrise keine Fördermittel erhalten haben, wohl auch, weil bereits in der Vergangenheit nicht alle Umsätze erfasst wurden. Da rächt sich nun, was sonst oft erst beim Verkauf des Unternehmens, bei einer Finanzierung oder dem Besuch der Steuerfahndung zutage tritt. Gastronom*innen sollten vielmehr jetzt die Chance nutzen, endlich sauber kalkulierte und wertige Produkte sowie Dienstleistungen anzubieten. ...ff

 

 

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0